Sie haben trockenes, stumpfes und sprödes Haar? Das muss nicht so bleiben! Erfahren Sie, wie Sie Ihre Haare schön und gesund aussehen lassen können, indem Sie ein Pflegeritual verwenden, das perfekt auf die Bedürfnisse nach Feuchtigkeit und Nährstoffen angepasst ist.

Für Haare, Haut (und den Organismus im Allgemeinen) mit einem gesunden und schönen Anschein ist Feuchtigkeitspflege das A und O. Bereits für normales Haar ist es notwendig, das passende Shampoo sorgfältig auszuwählen (nach Farbe, Empfindlichkeit und Beschaffenheit des Haars) und dies mit einer Pflegespülung und einer Maske zu ergänzen. So brauchen trockene Haare noch viel mehr Zuwendung.

Die richtige Pflegereihe für trockene Haare auswählen



Es gibt mehrere Stufen von trockenem Haar: trockenes Haar, sehr trockenes Haar oder krauses Haar. Neben dem Lockenfaktor muss das Pflegeprodukt aber vor allem das Haar nähren, um es bis in die Tiefe zu stärken. Die wichtigsten Haarpflegeprodukte - Shampoo, Pflegespülung und Maske - findet man insbesondere in den Produktreihen für trockenes Haar. Sie enthalten Sheabutter, Jojoba-, Mandel- und Macadamia-Öl, stärken das Haar und geben ihm Glanz, ohne es zu beschweren.

Trockenes Haar - dieses Pflegeprogramm (und diese Produkte) sind unabkömmlich



Der erste Schritt eines Pflegeprogramms für die Haare? Die Kombination aus Shampoo und Pflegespülung! Bei trockenem Haar sollte man auf keines der beiden Produkte verzichten. Der ideale Rhythmus: zweimal pro Woche. Mehr Haarwäschen wären zu viel des Guten und vor allem kontraproduktiv, da diese das Haar zusätzlich austrocknen. Unser Tipp für weniger Haarwäschen: Trockenshampoo!
Lassen Sie zusätzlich einmal pro Woche mindestens eine Stunde lang eine Maske (mit Sheabutter) auf Ihren Haaren einwirken, bevor Sie diese ausspülen. Die cremige Textur dieser Masken versorgt Ihre Haare während der Einwirkzeit mit Feuchtigkeit und Fetten, die für das Haar so notwendig sind.
Bei besonders geschädigtem Haar kann die Maske auch über die Nacht einwirken. Am nächsten Tag muss sie lediglich gründlich ausgespült werden und Ihre Haare sind wieder schön weich und glänzend. Ein weiterer Tipp: ein Ölbad für die Haare, dabei ist allerdings ein anschließendes Shampoo notwendig, um es auszuspülen.

Trockenes und sehr trockenes Haar: nicht auszuspülende Produkte verwenden



Verwenden Sie vor dem Trocknen oder Föhnen der Haare auch gern zusätzlich ein Pflegeprodukt, das nicht ausgespült wird. Es wirkt, als würden Sie eine Tagescreme auf Ihre Haare auftragen. Greifen Sie auch hier auf natürliche Öle oder Butter wie von der Mango, der Tiaré-Blume, der Avocado oder der Sheanuss zurück.
Die perfekten Handgriffe bei der Anwendung: Erwärmen Sie eine haselnussgroße Menge des Produktes in Ihren Handflächen, bevor Sie es auf das feuchte Haar geben.


Von PureTrend

Foto Kredit: iStock