Um einen nicht geeigneten Schnitt, der Ihre feinen Haare platt und leblos erscheinen lässt, zu vermeiden, sollte man besser mit seinem Friseur sprechen, bevor dieser die Schere ansetzt. Hier sind einige Ideen für Ihren nächsten Besuch im Friseursalon.

Frauen mit feinem Haar übertreffen sich regelmäßig an Kreativität, wenn es darum geht, ihrer Mähne mehr Volumen zu verleihen. Voluminöse Frisuren wie ein Undone-Dutt, lose Zöpfe, eine Rock'n'Roll-Tolle oder eine toupierte Retro-Föhnfrisur sind da wichtige Begleiter im Alltag. Aber bevor das Haar hochgesteckt oder in Form gelegt wird, ist zunächst ein passender Schnitt für feines Haar Gold wert, um dem Haar mehr Masse zu geben.

Schneiden Sie nicht das Volumen heraus



Für mehr Rundung, Sprungkraft und Masse von feinem Haar empfehlen Friseure und Visagisten die folgenden Tricks:
- fransige Undone-Schnitte (bei kurzem bis mittellangem Haar, damit nicht ein gegenteiliger Effekt erzielt wird) für ein rockiges Volumen
- Semi-permanente Locken und Wellen, um die Haare nicht durch die Hitze der Stylinggeräte anzugreifen
- Bubikopf und Pixie-Cut zum Ausdünnen der Haarmasse für ein natürliches, sanftes und weibliches Volumen
- lange Ponys im Seventies-Look: ideal, wenn man feines Haar lang behalten will. Es bildet einen schönen Kontrast zur Länge und lässt den Schnitt frischer wirken.

Volumen und Haardichte pflegen



Um den Effekt des Haarschnitts und der sorgfältig gearbeiteten Frisur für mehr Haarvolumen zu verstärken, ist ein angemessenes Pflegeprogramm unbedingt notwendig. Zur Stärkung und Verdichtung der Haare und für mehr Geschmeidigkeit und Sprungkraft muss täglich eine Pflegereihe angewendet werden, die genau auf diese Bedürfnisse eingeht. Die Produktreihe Force Ultime von Garnier eignet sich dafür besonders gut. Sie ist mit Fruchtextrakten angereichert, die die Haarstruktur bis zu zehnmal stärker machen und die Haarerneuerung anregen.


Von PureTrend

Foto Kredit: Getty Images