Fettiger Ansatz und Haarausfall? Geben Sie Ihrem Haar mit Pampelmuse neue Kraft und neuen Glanz.

Pampelmuse - von den Bahamas über Florida bis hin nach Frankreich


Die Pampelmuse wurde vor knapp 200 Jahren auf den Bahamas von einem Franzosen (dem Grafen Odet) entdeckt, der sie danach in Tampa in Florida anpflanzte. In Asien war die Frucht aber schon mehr als 2000 Jahre vor unserer Zeit für ihre zahlreichen Vorzüge bekannt.

Säuerlicher Geschmack und eine echte Wohltat für das Haar


Mit einer halben Portion dieser rosafarbenen Zitrusfrucht deckt man bereits 60 % des Vitamin-C-Bedarfs eines Erwachsenen. Die Pampelmuse steckt voller Vitamine und Mineralstoffe und stärkt und belebt auch Ihre Haarfasern. Eine ideale Verbündete also für kraftloses Haar, das regeneriert und gestärkt werden soll.

Wie integriert man Pampelmuse mit ihren Vorzügen in seine tägliche Haarpflege?


Echte Beauty-Queens verwenden oft ein ätherisches Pampelmusenöl, um Haarausfall und Talgüberschuss, der zu fettigem Haar führt, zu bekämpfen. Ihre Haare brauchen lediglich etwas neue Frische? Dann entscheiden Sie sich für Haarpflegeprodukte mit Pampelmusenextrakt. So profitieren Sie von diesen positiven Eigenschaften und erleben zugleich eine echte Entspannung der Sinne.


Von PureTrend

Foto: iStock