Keine Sorge, Haarverlust ist nicht zwangsläufig mit Kahlköpfigkeit gleichzusetzen. Männer und Frauen leiden immer häufiger an phasenweisem Haarausfall, und dies kann verschiedene Gründe haben.

 

Natürlicher Haarausfall



Beim Haare waschen oder Bürsten haben Sie Haarausfall festgestellt. Es bleiben einige Haare in Ihrem Kamm/Ihrer Bürste oder in der Dusche? Das ist kein Grund zur Panik, denn Haarausfall (im Durchschnitt 50 bis 100 Haare pro Tag) ist ein ganz normales Phänomen und gehört zum Lebenszyklus der Haare.

 

Saisonbedingter Haarausfall



Viele Leute stellen bei jedem Jahreszeitenwechsel Haarausfall fest. Sind die Haare geschwächt? Dieses Phänomen betrifft 73 % der Frauen und 51 % der Männer. Der Haarausfall kommt oft im Herbst vor, kann aber bei manchen Personen auch ganz plötzlich und in einem bedeutenden Ausmaß eintreten. Wenn es sich nur um einen vorübergehenden Haarausfall handelt, der müdigkeitsbedingt vor dem Sommer oder dem Urlaub auftritt oder an das starke Haarwachstum durch Sonneneinwirkung gebunden ist, ist dies nicht besorgniserregend.

 

Haarausfall durch Stimmungsschwankungen



Stress, Müdigkeit, emotionaler Schock, Prüfungsangst oder eine stressige Periode auf Arbeit? All dies kann sich bei manchen Personen körperlich niederschlagen und sich durch plötzlich auftretenden leichten oder intensiven Haarausfall äußern. Auch hier ist kein wirklicher Anlass zur Sorge gegeben und innerhalb einiger Wochen sollte das Problem geregelt sein.

 

Haarausfall durch falsche Ernährung



Haarausfall kann auch durch eine falsche Ernährung ausgelöst werden, so etwa durch zu fettige oder vitamin- und mineralstoffarme Essgewohnheiten. Sie wissen also, was zu tun ist: Sorgen Sie für eine bessere Ernährung!

 

Wie kann man bei Haarausfall Abhilfe schaffen?



Auch wenn die verschiedenen Arten vor Haarausfall nur vorübergehend auftreten, sollte man diesen dennoch mit geeigneten Produkten behandeln. Eine stärkende oder Anti-Haarausfall-Pflege mit regenerierenden Ceramiden ist hierfür eine gute Wahl. Kopfhautmassagen sind ebenfalls empfohlen, da Sie den Blutkreislauf anregen und somit für die Entfernung von toten Zellen sorgen. Dieses Pflegeprogramm sollte gute Abhilfe schaffen.


Von PureTrend

Foto Kredit: iStock