Sie wünschen sich mehr Halt und Vitalität für stärkeres und resistenteres Haar? Dann geben die Vitamine B3 und B6 Ihren Haaren alles, was sie brauchen.

 

Vitamin B3 und B6 - natürlicher Kraftstoff für das Haar



Vitamin B hilft dem Organismus, Lipide und Proteine in den Stoffwechsel zu bringen, weshalb es auch so wichtig für gesunde Haare ist.
Vitamin B3 und B6 tragen zum Stoffwechsel der Keratin-Proteine (die für Glanz, Geschmeidigkeit und Volumen der Haare verantwortlich sind) bei und stärken so die Haarfaser, um sie widerstandsfähiger gegen die alltäglichen Angriffe zu machen.
Die Vitamine B3 und B6 regen ebenfalls das Einfließen des Blutes in die Haarwurzel an und geben dem Haar damit Vitalität, Geschmeidigkeit und Widerstandskraft.
Ein Shampoo mit Vitamin B3 und B6 stärkt die Haarlängen. Im Laufe mehrerer Haarwäschen wird die Haarfaser gestärkt, bekommt mehr Glanz und verliert ihre elektrische Ladung.

 

Vitamin B3 und B6 gegen Haarverlust



Die Vitamine der Gruppe B (insbesondere das Vitamin B6) gehen gegen Alopezie, also anormalen Haarverlust, vor. Sie ermöglichen dem Zink die Wirkung des Enzyms, das für den Haarausfall verantwortlich ist, zu verlangsamen und geben die notwendige Energie für die Zellerneuerung des Haarfollikels.
Vitamin B3 und B6 findet man vor allem in Bierhefe, das bei jedem Jahreszeitenwechsel als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen wird, um schönes Haar zu behalten und einem Haarverlust vorzubeugen.

 

Vitamin B3 und B6: die besten Lebensmittel für gesundes Haar



Um auf natürliche Weise ausreichend Vitamin B zu tanken, sollten Sie viel Obst und Gemüse essen. Vitamin B6 ist zum Beispiel in Bananen, Tomaten, Spinat, aber auch in Geflügel oder Kartoffeln enthalten. Vitamin B3 findet man in Geflügelfleisch oder auch in Getreide.


Von PureTrend

Foto Kredit: iStock