Mit Sport gegen Pickel - Mit diesen Tipps gewinnst du den Fight
Sportlerin dehnt sich Sportlerin dehnt sich

Sport gegen Pickel

Mit diesen Tipps gewinnst du den Fight

Wer sagt eigentlich, dass man seinen Hautproblemen nicht davonlaufen kann? Oder davon schwimmen? Oder radeln? Ausdauersportarten sind eine gute Möglichkeit, etwas für die Haut zu tun. Wie Sport gegen Pickel und Mitesser wirkt und wie deine Haut am besten davon profitiert, das sagen dir unsere Experten-Tipps.

Dass die Strategie „Sport gegen Pickel“ funktioniert, hat vier gute Gründe: 1. Grund: Die Durchblutung wird kräftig angeregt und Sauerstoff in das Gewebe geschleust. Was das bewirkt, kann jeder sehen: Die Haut erwärmt sich und rosige Frische zieht über die Wangen. Unwiderstehlich! Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die meisten Menschen diesen „sportlichen Teint“ besonders anziehend finden. 2. Grund: Die körpereigenen Abwehrkräfte werden durch Sport gestärkt und Infektionen wie Akne verhindert. 3. Grund: Fließt der Schweiß, öffnen sich die Poren und die Haut lüftet buchstäblich durch. Schadstoffe werden ausgeschwemmt. Experten-Tipp: Den Schweiß im Gesicht nicht mit den Händen abwischen, Bakterien könnten neue Pickel verursachen. 4. Grund: Durch Sport wird Stress abgebaut – und damit entstehen auch weniger Stresspickel. Also, rein in die Turnschuhe, rauf aufs Rad! Mach Sport gegen Pickel! Und du wirst sehen, zu guter Letzt stärkt Sport auch das Selbstbewusstsein. Wer regelmäßig etwas für sich tut, wirkt attraktiver. Und dadurch fühlt man sich in seiner Haut dann auch gleich deutlich wohler.

 

Pflege-Empfehlung

Ein „sportlicher“ Teint? So geht’s auch!

Fettige, unreine Haut ist schlecht durchblutet und sieht daher oft fahl, statt rosig und zart aus. Ihr fehlt es an sportlicher Frische. Wenn du Sport machst, um gegen deine Pickel anzugehen, kurbelst du nebenbei auch die Durchblutung an. Der Teint verbessert sich. Einen ähnlichen Effekt erzielst du mit einem Gesichtspeeling. Es reinigt porentief, entfernt Talgreste, Schmutz und lose Hautschüppchen und bringt so eine frische, neu belebte Haut zum Vorschein. Das Geniale: Bei einem Peeling siehst du den Frische-Haut-Effekt sofort. Du musst noch nicht mal deine Sportschuhe anziehen, um gegen Pickel aktiv zu werden.

Der beste Sport gegen Pickel – drei Tipps für Aktive

  • Joggen – der Klassiker unter den Ausdauersportarten: Ein idealer Sport gegen Pickel und Mitesser. Bringt den Stoffwechsel auf Trab, schädigende Substanzen in der Haut werden schneller abtransportiert.
  • Fahrradfahren: Wer kräftig in die Pedale tritt, kurbelt auch Stoffwechsel und Durchblutung an. So sorgt Sport für eine Extraportion Sauerstoff und wirkt gegen lästige Pickel und Hautunreinheiten.
  • Fitnesskurse: Ganz gleich ob Zumba, Step-Aerobic oder Circle Training – bei cooler Musik macht Sport gegen Pickel richtig Spaß. Das schweißtreibende Programm hat einen reinigenden Effekt auf die Haut.

Läuferinnen rennen in der Abendsonne

Tipps für Läufer

Joggen ist ein prima Sport, um etwas gegen Pickel zu tun. Denke an einen ausreichenden UV-Schutz, wenn du draußen unterwegs bist. Vor allem Stirn, Nase, Augenlider und Lippen bekommen aufgrund der exponierten Lage leicht zu viel Sonne ab. Du kommst beim Laufen ordentlich ins Schwitzen, wovon deine Haut profitiert. Gelösten Schmutz und Talg hinterher unbedingt abduschen, damit die Poren nicht verstopfen. Vergiss nicht, auch dein Gesicht zu reinigen. Experten-Tipp: Ein mildes Waschgel mit antibakteriellen Zusätzen ist dein perfekter Partner, wenn du Sport machst, um etwas gegen Pickel zu tun.

Tipps für Schwimmer

Schwimmen ist wie alle Ausdauersportarten sehr gut als Sport gegen Pickel geeignet. Achte darauf, dass das Wasser nicht zu stark gechlort ist, wenn du diese Sportart gegen Pickel machst. Das reizt die Haut und trocknet sie aus. Versorge deine Haut nach dem Schwimmen ausreichend mit Feuchtigkeit.

Experten-Tipp: Wenn Du die Gelegenheit hast, in Salzwasser zu schwimmen (Solebad), nutze diese, denn Salz desinfiziert die Haut. Auch hier gilt: Hinterher kurz unter die Dusche springen, damit Salzreste nicht die Poren verkleben. Danach eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Achte bei fettiger, unreiner Haut auf eine nicht so reichhaltige Pflege.

Tipps fürs Krafttraining

Falls Du Krafttraining machst, sei vorsichtig mit Nahrungsergänzungsprodukten, damit dein Sport wirklich etwas gegen Pickel ausrichtet und nicht das Gegenteil bewirkt. Viele Produkte zum Muskelaufbau enthalten Vitamine der B-Gruppe. Einige davon können Akne verursachen. Auch wer zum Muskelaufbau zusätzlich Eiweißpräparate einnimmt, bekommt mehr Pickel. Daneben können Anabolika (Hormone zum Muskelaufbau) zum Teil schwere Akneformen auslösen, die zu massiven Pickeln und Vernarbungen führen.

Läuferin joggt im Wald

Sport gegen Pickel – am effektivsten bei Tageslicht

Wer Sport macht, kann erfolgreich gegen Pickel vorgehen. Ideal sind Ausdauersportarten wie Joggen, Inlineskaten oder Nordic Walking. Besonders effektiv: Tagsüber und im Freien zu trainieren. Sauerstoff und Licht wirken stimulierend auf Stoffwechsel und Abwehrkräfte: Unter Tageslichteinfluss produziert der Körper Vitamin D, das der Haut hilft, Infektionen abzuwehren und so dein „Sport-gegen-Pickel“-Programm unterstützt. Einen Marathon zu laufen, gilt allerdings als Extrem-Belastung. Ein Kalorienverbrauch durch Sport von über 3000 Kalorien in der Woche ist Stress. Freie Radikale entstehen und beschleunigen die Hautalterung.

  • 105 Minuten Laufen pro Woche – der ideale Sport gegen Pickel.
  • 180 Minuten Schwimmen pro Woche macht die Haut fit.

 

Sport gegen Pickel – am effektivsten bei Tageslicht

Wer Sport macht, kann erfolgreich gegen Pickel vorgehen. Ideal sind Ausdauersportarten wie Joggen, Inlineskaten oder Nordic Walking. Besonders effektiv: Tagsüber und im Freien zu trainieren. Sauerstoff und Licht wirken stimulierend auf Stoffwechsel und Abwehrkräfte: Unter Tageslichteinfluss produziert der Körper Vitamin D, das der Haut hilft, Infektionen abzuwehren und so dein „Sport-gegen-Pickel“-Programm unterstützt. Einen Marathon zu laufen, gilt allerdings als Extrem-Belastung. Ein Kalorienverbrauch durch Sport von über 3000 Kalorien in der Woche ist Stress. Freie Radikale entstehen und beschleunigen die Hautalterung.

  • 105 Minuten Laufen pro Woche – der ideale Sport gegen Pickel.
  • 180 Minuten Schwimmen pro Woche macht die Haut fit.