Aloe vera Pflanze Aloe vera Pflanze

Aloe vera: Darum sollte der Wirkstoff nicht in Deiner Beauty-Routine fehlen!

Aloe vera ist schon länger in der Beauty-Branche angekommen, erlebt jedoch seit geraumer Zeit einen wahren Hype. Der Grund hierfür ist das wachsende Bedürfnis nach natürlichen Inhaltsstoffen in der Hautpflege. Aber was ist Aloe vera eigentlich, und wie kann der pflanzliche Wirkstoff der Haut helfen? Alle wichtigen Infos dazu erfährst Du hier!

 

Was ist Aloe vera?

Aloe vera, auch bekannt als Aloe barbadensis, zählt bereits seit Jahrtausenden zu den Nutz- und Heilpflanzen. Die ersten Aufzeichnungen reichen bis 6.000 Jahre zurück und belegen, dass bereits Nofretete und Cleopatra die Aloe Vera für ihre Schönheitspflege nutzten. Ebenfalls bekannt ist, dass sich auch die alten Griechen und Römer diese kostbare Pflanze zunutze machten. Ihr wohlriechendes Holz wurde beispielsweise gekaut, um den Atem zu erfrischen. Der Ursprung der Aloe vera wird auf der arabischen Halbinsel vermutet. Zu Zeiten der Kreuzzüge sollen die Araber sie nach Europa gebracht haben. Heute ist sie weltweit verbreitet, unter anderem auch in der Karibik, in Mexiko, Afrika und auf den Kanaren. Seit dem 12. Jahrhundert erscheint die Aloe vera auch in deutschen Arzneibüchern. Damals wurde die Pflanze überwiegend in Klostergärten angebaut.

Merkmale der Aloe vera

Die fleischig-stacheligen Blätter der Aloe vera sind spitz zulaufend und haben Ähnlichkeit mit Agavenblättern. Wenn sie in der freien Natur wachsen, erreicht die Länge der Blattspreite bis zu 50 Zentimeter. Ein sehr seltener Anblick ist die Aloe vera in der Blütezeit: Dann zeigt sich die Pflanze mit wunderschönen Blütenständen, die in Rot, Orange oder Gelb erstrahlen.

Warum ist Aloe vera gut für die Haut?

In der Hautpflege spielen bei der Aloe-Pflanze vor allem die Blätter eine bedeutende Rolle. Aber auch die Rinde wird mitunter verwertet:

  • Blätter
    In den Blättern befinden sich über 90 Prozent Wasser. Werden diese senkrecht aufgeschnitten, zeigt sich eine gelartige Substanz. Diese kommt vor allem in der Hautpflege zum Einsatz. Das Gel der Aloe vera enthält mehrere Hundert Wirkstoffe, darunter Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Enzyme. Insektenstiche, Hautunreinheiten und trockene Stellen sprechen gut auf das Gel an.
  • Blattrinde
    Die Blattrinde enthält Anthrachinon- und Anthracen-Derivate. Diese wiederum enthalten Aloin, das als Arzneimittel bei Verstopfungen geschätzt ist.

Aloe vera: Anwendung und Wirkung

Aloe vera kann vielseitig verwendet werden und ist sowohl für die Haut als auch für die Haarpflege geeignet. Auch innerlich kommt die Kraft der Pflanze zum Einsatz:

  • Saft zum Trinken
    Der Saft für die innere Aloe-Vera-Anwendung stärkt die Immunabwehr und unterstützt die Verdauung. Wer einen unruhigen Darm hat oder zu Verstopfungen neigt, der kann von der Wirkung der Aloe vera profitieren.
  • Gel
    Das aus den Blättern gewonnene Gel eignet sich bei irritierter Haut wie Akne, Schuppenflechte und Neurodermitis. Auch wenn Du Dich zu lange in der Sonne aufgehalten hast, wirkt Aloe vera Gel beruhigend. Der leicht kühlende Effekt ist sehr angenehm und die Haut erhält intensive Feuchtigkeit. Die enthaltenen Enzyme, Vitamine und Mineralien sollen zudem die Hautbarriere stärken und widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse machen.

Pflege-Empfehlung

Für was ist Aloe vera gut?

Aloe vera kommt häufig in der Hautpflege zum Einsatz und hat viele Vorteile, von denen Deine Haut profitieren kann.

Aloe vera…

  • … spendet intensiv Feuchtigkeit
  • … mildert Pickel und Unreinheiten
  • … beruhigt die Haut nach dem Sonnenbaden
  • … mildert die Anzeichen und Intensität von Ekzemen
  • … kann Falten entgegenwirken

Wenn Du die Aloe vera Pflanze möglichst frisch verwenden möchtest, solltest Du Dir eine Pflanze im Topf zulegen. Hier kannst Du bei Bedarf die Blätter abschneiden, um das Gel zu gewinnen. Aloe vera ist in der Lage, die Schnittfläche mit ihrem eigenen Gel zu versiegeln, wodurch sich das Blatt wieder selbst regeneriert.

Welche Aloe vera Hautpflege gibt es?

Wenn Du keine Aloe-Vera-Pflanze halten möchtest, dann kannst Du auch ganz unkompliziert auf fertige Hautpflege mit Aloe vera zurückgreifen. Diese gibt es in Form von leichten Gelen, Cremes, Seren oder Aloe vera Masken. Aber auch Shampoos mit Aloe vera sind stark nachgefragt, da sie sich besonders positiv auf Haare und Kopfhaut auswirken können. Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Produkte für Dich infrage kommen, solltest Du die Aloe-Vera-Pflegeserie von Garnier ausprobieren. Das Sortiment umfasst pflegende Masken, Cremes sowie Produkte für die gründliche Reinigung von Gesicht und Haaren.

Frau mit Gesichtsmaske
Lächelnde Frau trägt Creme auf die Wange auf

Deine Pflegeroutine mit Aloe vera

Die Grundlage für rundum schöne Haut legt eine sanfte Gesichtsreinigung. Für die tägliche Reinigung eignet sich ein hydrierendes Gesichtswasser, wie das Garnier SkinActive Mizellen Reinigungswasser All-in-1 mit Hyaluron & Aloe vera. Die sanfte Formel zieht Schmutzreste wie ein Magnet an und hinterlässt ein frisches, reines Gefühl auf der Haut. Verwende nach der Reinigung ein feuchtigkeitsspendendes Serum, um die Haut intensiv zu hydrieren. Das Garnier SkinActive HyaluronAloe Serum verwöhnt Deine Haut tiefenwirksam mit Feuchtigkeit. Der Wirkkomplex aus Hyaluronsäure und Aloe vera polstert die Haut auf und schenkt ihr einen gesund aussehenden Glow. Die leichte Textur eignet sich ideal für normale Haut sowie Mischhaut. Auch eine Feuchtigkeitscreme sollte in Deiner Beauty-Routine nicht fehlen. Verwende nach dem Serum eine leichte Pflege, wie die Hyaluron Aloe Gel-Creme mit Aloe vera und Hyaluronsäure. Die Gesichtscreme hydriert Deine Haut für bis zu 48 Stunden und hält sie wunderbar geschmeidig. Die leichte Aloe vera Gel-Textur zieht besonders schnell ein und mildert Spannungsgefühle sofort. Wenn Du Deine Haut intensiv Pflegen und verwöhnen möchtest, sind Aloe vera Masken empfehlenswert. Die Formel der Hydra Bomb Tuchmaske mit Aloe vera für feuchtigkeitsbedürftige Haut von Garnier enthält Aloe vera und Hyaluronsäure, die Deine Haut durchfeuchten und erfrischen. Das Hautbild wirkt dadurch ebenmäßiger und geschmeidiger.

Aloe vera für die tägliche Haarpflege

Auch für Dein Haar ist Aloe vera eine wahre Wohltat. Den natürlichen Wirkstoff der Wüstenpflanze findest Du beispielsweise im Wahre Schätze Kokoswasser & Aloe Vera Shampoo. Die Shampoo-Formel duftet nicht nur angenehm nach Kokos, sondern verleiht dem Haar auch einen wunderschönen Glanz und Schwungkraft. Haare und Kopfhaut werden genährt, hydratisiert und fühlen sich sauber und gepflegt an.

Nun weißt Du, weshalb Aloe vera ein fester Bestandteil Deiner täglichen Pflegeroutine werden sollte. Probiere es selbst aus und mach Dir die Vorteile dieser wunderbaren Pflanze zunutze!