Lachende Frau trägt Creme auf ihre Wange auf Lachende Frau trägt Creme auf ihre Wange auf

Vegane Kosmetik von Garnier

Verantwortungsvolle Herstellung der neuen Bio-Pflegeserie

Leider werden noch immer auf der ganzen Welt Produkte und Rohstoffe in der Kosmetikbranche an Tieren getestet, obwohl es längst viele alternative Testmethoden gibt und bereits viele altbewährte Rohstoffe bekannt sind. Niemand möchte, dass Cremes, Gesichtswasser, Pflegeöl und Co. an Tieren getestet wurden, bevor sie im Einkaufskorb und somit im heimischen Badezimmer landen. Deshalb wollen wir Dir die Verantwortung und Verpflichtung der Marke Garnier und der Serie Garnier Bio näherbringen.

Kosmetik ohne Tierversuche: Gesetzeslage in der EU

Alle Kosmetikprodukte, die in Deutschland verkauft werden, müssen tierversuchsfrei sein. Seit 2004 sind Tierversuche für kosmetische Produkte von der EU-Kommission offiziell verboten. Seit 2009 ist auch der Test einzelner kosmetischer Inhaltsstoffe von Cremes oder Make-up an Tieren untersagt. Seit März 2013 gilt EU-weit zudem ein generelles Verkaufs¬verbot für Kosmetik-produkte, die zuvor an Tieren erprobt wurden. Es handelt sich hierbei um rechtlich verbindliche Verbote, das heißt alle Kosmetikhersteller in der EU müssen sich an diese Vorgaben halten. Garnier ist der Ansicht, dass der Verzicht auf Tierversuche heutzutage selbstverständlich sein sollte und jeder Kosmetikhersteller sich seiner Verantwortung gegenüber der Natur und der Tierwelt bewusst sein sollte. 


Vegane Bio-Kosmetik ohne Tierversuche

Menschlichkeit bedeutet für Garnier unter anderem, dass keine Tierversuche durchgeführt werden. Das Wohl der Tiere liegt Garnier besonders am Herzen. Deshalb verzichtet Garnier auf Tierversuche und zwar sowohl bei der Herstellung und Entwicklung, als auch bei der Prüfung von Rohstoffen und Endprodukten. Garnier ist sich der Verpflichtung für das Bio-Sortiment bewusst und bietet Dir deshalb ausschließlich vegane Bio-Kosmetik ohne Tierversuche an.


Vegane Bio-Kosmetik ohne tierische Inhaltsstoffe

Unser Garnier Bio-Sortiment besteht nicht nur aus tierversuchsfreier Kosmetik, sondern zudem auch aus rein veganen Bio-Produkten. Was bedeutet das für die Inhaltsstoffe? Unsere Bio-Kosmetik besteht ausschließlich aus mineralischen und pflanzlichen Inhaltsstoffen, sowie aus Wasser. Wir verzichten bewusst auf jegliche tierische Inhaltsstoffe und Extrakte. Das kommt nicht nur den Tieren zugute, sondern gibt auch Veganern ein Höchstmaß an Sicherheit in der Verwendung von Hautpflegeprodukten und Kosmetika aus der Garnier Bio-Linie. Auch Allergiker können sich freuen, denn tierische Zusatzstoffe lösen oft Überreaktionen der Haut aus. Vegane Produkte sind dagegen viel verträglicher. Greifst Du zu Bio-Kosmetik, fängt die Haut wieder an zu atmen. Pflanzliche Pflegesubstanzen unterstützen Deine natürlichen Regulierungsprozesse von innen heraus.


Verantwortungsvolle Nutzung der Natur

Garnier übernimmt Verantwortung für unseren Planeten. Das hochwertige Bio-Sortiment soll Deinen Körper pflegen, jedoch nicht auf Kosten der Umwelt. Zu groß sind die Schäden, die ihr jeden Tag zugefügt werden. Daher verzichtet Garnier bewusst auf Produkte, die die Natur noch zusätzlich belasten können. 
Garnier Bio-Produkte enthalten nur Wirkstoffe auf pflanzlicher Basis sowie wertvolle Extrakte und Öle in zertifizierter Bio-Qualität. Nicht nur die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe und die ökologische Verträglichkeit der Produkte nimmt einen hohen Stellenwert ein, sondern auch umwelt- und ressourcenschonende Herstellungsverfahren. Dabei stammen die Rohstoffe aus biologischer Landwirtschaft, die das Gleichgewicht natürlicher Ökosysteme achtet. Garnier arbeitet dabei mit Landwirten zusammen, die auf den Einsatz synthetischer Chemikalien und genveränderter Organismen (GVO) verzichten. Ebenfalls dürfen beim Anbau nur ausgewählte Düngemittel eingesetzt werden.


Herkunft der Hauptinhaltsstoffe der veganen Kosmetik von Garnier

Unsere Natur-Kosmetikrohstoffe stammen aus den jeweils besten Anbauregionen, das bedeutet für Garnier, aus Regionen, in denen sie von Natur aus wachsen. Dort werden sie unter nachhaltigen Bedingungen angebaut, geerntet und gleich vor Ort zur Weiterverarbeitung vorbereitet. Lavendel und Thymian, die Rohstoffe für das Garnier Bio-Lavendel- und Bio-Thymianöl, werden in Frankreich angebaut. Das Arganöl kommt aus Marokko und die Lemongrassöle werden in Sri Lanka produziert. 
Nach der Ernte werden die Öle in einem schonenden Prozess mithilfe von Wasserdampfdestillation extrahiert, um einen sehr hohen Reinheits- und Wirkungsgrad der Bio-Kosmetikrohstoffe zu erlangen. Das Ergebnis sind sauber destillierte Öle aus kontrolliert biologischem Anbau, die die Grundlage der qualitativ hochwertigen veganen Bio-Kosmetik von Garnier bilden.

Produkt-Empfehlung