Frau mit Pferdeschwanz Frau mit Pferdeschwanz

So gelingt der perfekte Pferdeschwanz. Eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung!

Pferdeschwanz klingt erstmal nach einem einfachen Haarstyle. Dabei ist es gar nicht so einfach, einen schönen Pferdeschwanz zu frisieren – besonders wenn man dicke oder lockige Haare hat. Die folgenden Schritte verraten, wie dem klassischen Haarstyle ein individueller Twist verliehen wird und wie er damit alle Blicke auf sich zieht.

Wie gelingt der perfekte Pferdeschwanz?

Schritt 1: Die Haare auf das Styling vorbereiten

Für einen schönen Pferdeschwanz wird eine ordentliche Grundlage benötigt. Es empfiehlt sich, mit frisch gewaschenem und gepflegtem Haar zu starten. Dann ist es seidiger, flexibler und leichter in Form zu bringen. Um die Haare zu bändigen, eignet sich besonders das Fructis Argan Silky & Shiny Shampoo und der passende Conditioner. Vor allem bei kurzen Haaren ist dieser Schritt wichtig, da die Strähnen schnell abstehen, wenn sie nicht glatt und seidig sind. Bei lockigem und dickerem Haar, das nicht so leicht zu bändigen ist, sorgt die Fructis Argan Silky & Shiny Haarmaske für ein superglattes Ergebnis.

Schritt 2: Leave-in-Conditioner einkämmen

Damit die Haare glatt, aber dennoch geschmeidig und flexibel sind, sollte ein klarer Leave-in-Conditioner wie das Fructis Silky & Shiny 10-in-1 als Grundlage verwendet werden. Anschließend gründlich durchbürsten, damit alle Haare mit der Styling-Creme benetzt sind. Solch eine feuchtigkeitsspendende Pflege funktioniert wie ein unsichtbares Haargel und bringt die Haare in Form, um leichter einen Pferdeschwanz frisieren zu können. Bei dickem oder lockigem Haar empfiehlt es sich, die Leave-in-Creme partienweise aufzutragen, um sie gleichmäßig verteilen zu können.

Für mehr Halt eignen sich Styling-Cremes mit Fruchtwachsen, die für natürlichen und flexiblen Halt sorgen.

Schritt 3: Die Haare zu einem tiefen oder hohen Pferdeschwanz binden

Wie man seinen Pferdeschwanz trägt, sagt eine ganze Menge aus. Während ein hoher Pferdeschwanz dramatisch wirkt, ist ein mittig getragener eher sportlich. Ein im Nacken gebundener, über die Schultern gelegter Pferdeschwanz wirkt dagegen lässig-elegant.

Hat man sich für einen Look entschieden, wird der Zopf mit einem Haargummi ohne Metallverschluss zusammengebunden. Bei einem schicken Pferdeschwanz sollte der Haargummi nicht sichtbar sein – dafür werden einfach einige Haarsträhnen um den Haargummi gewickelt, um diesen zu verstecken.

Schritt 4: Den Pferdeschwanz aufpeppen

Die Grundlage für den perfekten Pferdeschwanz ist nun geschaffen – jetzt kann der Pferdeschwanz noch etwas aufgepeppt werden. Egal, ob frech gelockt im verspielt-coolen Look oder besonders künstlerisch mit einzelnen kleinen Flechtzöpfen im angesagten Boho-Look. Drama erzielt man mit einzelnen toupierten Strähnen. Bei Haaren, die zu kurz für einen Pferdeschwanz sind, können ganz einfach passende Extensions eingesetzt werden.

Warum ist ausreichend Feuchtigkeit so wichtig für einen Pferdeschwanz?

Gepflegte, mit Feuchtigkeit versorgte Haare lassen sich leichter stylen, sind belastbarer und sehen außerdem besser aus. Und das Allerbeste: Es lassen sich damit ultraglatte Zöpfe zaubern, die garantiert alle Blicke auf sich ziehen.

Pflege-Empfehlung