Grashalme in Laborgläsern Grashalme in Laborgläsern

COSMOS-Standard

Was ist das COSMOS-Bio-Siegel und wie unterscheidet es sich vom ECOCERT-Siegel?

Die verschiedenen Bio-Siegel verwirren Dich? Dann bringen wir hier etwas Licht ins Dunkel.

Grüne Kosmetik liegt seit einigen Jahren voll im Trend, doch wie soll man bei all den Naturprodukten, auf denen „Bio“ draufsteht, sicher sein, dass auch wirklich Bio drin ist? Da kommt die Bio-Zertifizierung ins Spiel. In Europa konnten die Verbraucher viele Jahre lang zwischen verschiedenen Bio-Labeln wählen, die alle ihre eigenen Regeln und Anforderungen hatten. Im Januar 2017 wurde dann das Bio-Siegel „COSMOS®“ ins Leben gerufen, um diese Vorgaben zu vereinheitlichen und länderübergreifende Richtlinien für Bio- und Naturkosmetik einzuführen.

Fünf europäische Verbände und Bio-Zertifizierungsstellen – ECOCERT (Frankreich), Cosmebio® (Frankreich), der BDIH® (Deutschland), AIAB/ICEA (Italien) und die Soil Association® (Großbritannien) – haben gemeinsam dieses einheitliche Siegel erarbeitet: COSMOS®.

ECOCERT war die erste Zertifizierungsorganisation, die Standards für „Natur- und Bio-Kosmetik“ aufgestellt hat. Sie wurde 1991 in Frankreich gegründet und ist inzwischen weltweit als Autorität für Bio-Zertifizierung, insbesondere für Verbraucher und Fachleute, anerkannt. Deshalb richtet sich der COSMOS®-Standard nach den ECOCERT-Richtlinien für die Herkunft, Zusammensetzung, Herstellung, Vermarktung und Kontrolle von Bio-Kosmetik.

Um die Kennzeichnung „COSMOS ORGANIC®“ tragen zu dürfen, darf ein Naturprodukt nur Bestandteile enthalten, die auf einer „grünen Liste“ stehen. Nicht zugelassene Inhaltsstoffe von Natur-Kosmetik sind demnach etwa gentechnisch veränderte Organismen (GVOs), Parabene, Phenoxyethanol, Nanopartikel, Silikone, PEGs, synthetische Duft- und Farbstoffe sowie Bestandteile tierischen Ursprungs (es sei, denn sie wurden von Tieren produziert, wie Milch, Honig usw.). Bio-Produkte, die nicht ausgespült werden, müssen zu mindestens 20 % biologisch sein, und für alle Bio-Produkte gilt, dass mindestens 95 % ihrer Bestandteile natürlich sein und möglichst aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden müssen.

Die Verpackung der natürlichen Pflegeprodukte muss ökologisch, recycelbar und auf ein Minimum reduziert sein. Für die Produktionsstätte muss ein Umweltmanagementplan aufgestellt werden. Es finden jährliche Überprüfungen der Firmen, Zulieferer und Hersteller statt, um sicherzustellen, dass alle COSMOS®-Anforderungen erfüllt werden.

Mit der Garnier BIO Serie stehen Frauen nun noch mehr „COSMOS ORGANIC®“-Produkte zur Verfügung. Denn alle Garnier BIO Produkte tragen das ECOCERT- und COSMOS-ORGANIC®-Siegel auf der Verpackung, welches Qualität und die Einhaltung der Standards für Bio-Kosmetik gewährleistet.

 

Produkt-Empfehlung