first fixed slider

Mehr über Probiotika

Die Fragen sind scheinbar endlos, und obwohl wir uns alle einig sind, dass die Einbeziehung dieser Stoffe in deine Hautpflegeroutine in irgendeiner Form nur positive Auswirkungen haben kann, ist es wichtig zu verstehen, warum. Deshalb beantworten wir hier die am häufigsten gestellten Fragen, damit alles ein für alle Mal einen Sinn ergibt...

Probiotika Detailansicht

Was sind Probiotika?

Probiotika sind im Wesentlichen eine Sammlung von Mikroorganismen (in der Regel Bakterien oder Hefen), die in verschiedene Arten von Produkten, wie z. B. kosmetische Produkte, integriert werden können - und obwohl das nicht sehr ansprechend klingt, spielen sie eine unglaublich wichtige Rolle für die Fähigkeit der Haut, sich zu schützen und zu verteidigen. In unseren kosmetischen Produkten verwenden wir probiotische Fraktionen, was bedeutet, dass die Mikroorganismen während ihres Entstehungsprozesses lysiert/zersetzt werden.

Wir Menschen haben alle unsere eigene einzigartige, sich ständig verändernde Kombination dieser Mikroorganismen, die als Mikrobiom bekannt ist - wovon du wahrscheinlich auch schon gehört hast. Es ist bei jedem Menschen einzigartig, aber die Hauptgruppen von Mikroorganismen finden wir bei allen Menschen, und es ist im Laufe der Zeit (Jahr für Jahr) an den meisten Körperstellen stabil. Es gibt zwei Mikrobiome: das permanente, das im Laufe der Zeit stabil bleibt, und das flüchtige, das durch die Umwelt verändert werden kann. Das Mikrobiom hat mehrere Funktionen: Es reguliert, schützt und repariert/erholt die Haut. Es ist wichtig, das Mikrobiom im Gleichgewicht zu halten, um eine optimale Hautbarriere aufrechtzuerhalten, eine Haut, die sich besser gegen Aggressoren verteidigt, sich schneller erholt und die Haut vor jeglichen Problemen bewahrt.

Wozu sind Probiotika in der Hautpflege gut?

OK, jetzt haben wir geklärt, was Probiotika sind. Jetzt ist es an der Zeit zu verstehen, was Probiotika bewirken und welchen Nutzen sie haben. Kurz gesagt, das Mikrobiom ist extrem empfindlich, und es braucht nicht viel, um es aus dem Gleichgewicht zu bringen. Alles, vom UV-Licht bis zur Umweltverschmutzung und sogar die Hautpflege, die du verwendest, insbesondere Hygieneprodukte, kann das Mikrobiom der Haut beeinträchtigen und zu Hautproblemen wie Empfindlichkeit, Trockenheit und in extremen Fällen zu Akne führen.

Und hier kommt die probiotische Hautpflege ins Spiel: Durch die topische Anwendung kann sie dazu beitragen, das Gleichgewicht der Haut wiederherzustellen und sicherzustellen, dass die Hautbarriere so stark wie möglich bleibt.

Was ist der Unterschied zwischen Prä- und Probiotika?

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Begriffe Probiotika und Präbiotika verwirrend klingen - vor allem, wenn es sich um Begriffe handelt, die sich aufeinander beziehen. Aber einfach ausgedrückt: Präbiotika gelten als "Nahrung", die das Wachstum guter Bakterien fördert, Probiotika sind die Bakterien (oder Mikroorganismen) selbst.

Entdecke unsere vielen anderen Inhaltsstoffe

Wähle einen Inhaltsstoff um mehr herauszufinden