Strähnchen Schritt für Schritt selber machen Strähnchen Schritt für Schritt selber machen

Strähnchen selber machen - Schritt für Schritt blonde Highlights ins Haar zaubern

Pünktlich zur warmen Jahreszeit freuen wir uns auf laue Sommerabende, flatternde Kleider und sonnige Reflexe im Haar. Damit das Projekt „blonde Strähnchen“ auch gelingt, haben wir hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Dich zum Selberfärben zusammengestellt.

Welcher Trend soll’s sein?

Feine Babylights, ein kreatives Painting oder doch lieber auffällige Highlights? Blonde Strähnchen kommen in vielen Variationen und Nuancen. Dabei gilt: erlaubt ist, was gefällt! Der richtige Farbton ist dabei das A und O einer gelungenen Frisur. Ob Du lieber zu warmem Honigblond oder kühlen Platin-Strähnchen greifen solltest, findest Du mit der Gold-Silber-Methode ganz einfach heraus. Halte einen goldfarbenen und silbernen Gegenstand (beispielsweise einen Ohrhänger) an Dein Gesicht und entscheide, welche Reflexe besser zu Deinem Teint passen. Gefällt Dir die goldene Reflexion besser, solltest Du zu Farben mit warmen Untertönen greifen. Wenn Du findest, dass Silber harmonischer mit Deinem Teint harmoniert, dann sind kühle Töne wie Aschblond oder Platin die richtige Wahl. Wer sich nicht auf seine Vorstellungskraft verlassen möchte, kann neue Styles auch mit dem „Garnier-Virtuell-Testen“-Tool schon vorab virtuell ausprobieren.Feine Babylights, ein kreatives Painting oder doch lieber auffällige Highlights? Blonde Strähnchen kommen in vielen Variationen und Nuancen. Dabei gilt: erlaubt ist, was gefällt! Der richtige Farbton ist dabei das A und O einer gelungenen Frisur. Ob Du lieber zu warmem Honigblond oder kühlen Platin-Strähnchen greifen solltest, findest Du mit der Gold-Silber-Methode ganz einfach heraus. Halte einen goldfarbenen und silbernen Gegenstand (beispielsweise einen Ohrhänger) an Dein Gesicht und entscheide, welche Reflexe besser zu Deinem Teint passen. Gefällt Dir die goldene Reflexion besser, solltest Du zu Farben mit warmen Untertönen greifen. Wenn Du findest, dass Silber harmonischer mit Deinem Teint harmoniert, dann sind kühle Töne wie Aschblond oder Platin die richtige Wahl. Wer sich nicht auf seine Vorstellungskraft verlassen möchte, kann neue Styles auch mit dem „Garnier-Virtuell-Testen“-Tool schon vorab virtuell ausprobieren.

Strähnchen Schritt für Schritt selber machen

Garnier Strähnchen Set für feine Highlights

Das Garnier Nutrisse Creme Highlights Set ist die richtige Wahl für all jene, die sich schöne Ergebnisse im – wortwörtlich – Handumdrehen wünschen. Dabei enthält das Set alles, was Du für Deine neuen Strähnchen brauchst. Handschuhe anziehen und schon kann es losgehen!

Schritt 1: die richtige Vorbereitung

In jedem Strähnchen Set befindet sich eine detaillierte Anleitung für das korrekte Anmischen der Farbe mit dem Entwickler. Achte hierbei darauf, den Applikator mindestens 30 Sekunden lang intensiv zu schütteln, bevor Du mit dem Auftragen beginnst. Weil beim Färben auch immer wieder Kleckereien passieren können, solltest Du natürlich nicht Dein Lieblingskleid, sondern eher alte Klamotten anziehen und ein Handtuch um Deine Schultern legen. Um Fliesen und Boden zu schützen, kannst Du auch Zeitungspapier auslegen.

Schritt 2: Farbe auftragen

Kämme Deine Haare gut durch und teile sie in mehrere Sektionen auf. Am besten ziehst Du zunächst einen Mittelscheitel und teilst dann jede Seite nochmal in einen oberen, mittleren und unteren Part. So kannst Du eine Haarpartie nach der anderen bearbeiten. Am besten verwendest Du hierzu Clips oder auch einfach weiche Haargummis. Durch den praktischen Applikator mit feinen Ausläufern kannst Du nun einfach über Deine trockenen Haare ziehen – wie beim Kämmen. Zieh den Applikator in einem Zug vom Ansatz bis zu den Spitzen und arbeite Dich so Strähne für Strähne vor.

Schritt 3: Einwirkzeit beachten

Wenn Du nun alle Haarpartien fertig gesträhnt hast, musst Du die Blondierung entsprechend der Anleitung einwirken lassen. Damit die Strähnen definiert bleiben, solltest Du die Haare während der Einwirkzeit nicht zubinden und auch nicht in ein Handtuch einwickeln. Falls Du für das Auftragen der Farbe länger gebraucht hast, ist auch die Einwirkzeit miteinzuberechnen.

Schritt 4: Farbe ausspülen

Ist die Einwirkzeit vorbei, kannst Du Deine Haare nun ausspülen. Dabei kannst Du Deine Haare wie gewöhnlich waschen. Da gefärbte und gesträhnte Haare besonders auf wichtige Pflegestoffe angewiesen sind, solltest Du schon unter der Dusche mit der Pflege anfangen – beispielsweise mit dem Fructis Oil Repair 3 Shampoo.

Schritt 5: Pflegen

Im Set findest Du eine Pflegepackung, mit der Du Deinen frisch gesträhnten Haaren wichtige Feuchtigkeit spendest. Für leichtere Kämmbarkeit und ein langfristiges, geschmeidiges Gefühl solltest Du insbesondere bei farbbehandeltem, gesträhntem Haar niemals auf Conditioner verzichten. Die Fructis Macadamia Hair Food Spülung eignet sich optimal für die Pflege von blondierten oder widerspenstigen Haaren. 

 

Painting-Highlights selbst machen

Neben klassischen blonden Strähnchen erfreut sich auch der neue „Painting-Trend“ wachsender Beliebtheit. Der Unterschied? Während Du bei Highlights in filigranen, aber klar abgeteilten Strähnen arbeitest, geht es beim Painting schon ein bisschen aufregender zu. Allerdings eignet sich diese Methode nur für subtile Aufhellungsunterschiede für maximal 2 bis 3 Nuancen. Damit erzielst Du ein natürliches, sonnengeküsstes Ergebnis.

Strähnchen Schritt für Schritt selber machen

Farbe anmischen

Bei Garnier findest Du langanhaltende Colorationen in den verschiedensten Nuancen und kannst Dir so genau den gewünschten Farbton aussuchen – beispielsweise ein funkelndes Hellgoldblond! Mische die Farbe genau nach Anweisung im enthaltenden Beipackzettel.

Farbe auftragen

Beim Painting musst Du Deine Haare nicht unbedingt in kleine Partien eintragen, allerdings brauchst Du einen Pinsel. Den gibt es beispielsweise im Friseurfachhandel oder auch in der Drogerie. Ziehe dann einen Mittelscheitel und kämme beide Partien nach vorne. Überlege Dir, wo Deine Strähnchen beginnen sollen und setze den Pinsel dann an dieser Höhe an. Zieh den Pinsel bis zu den Spitzen und arbeite Dich so Strähne für Strähne vor. Beim Painting gilt: Weniger ist mehr! Geh also lieber sparsam mit der Farbe um.

Spülung und Pflege

Lass Deine Painting-Strähnchen wie in der Packungsbeilage angegeben einwirken. Nach der Einwirkzeit kannst Du Deine Haare wie gewohnt mit Shampoo waschen und die beigelegte Pflegecreme auftragen – schon sind Deine Painting-Strähnchen fertig!

Nach dem Färben: Extra Fürsorge

Damit Deine neuen blonden Highlights auch lange strahlend und glänzend bleiben, solltest Du Deine Haare nach dem Blondieren mit intensiver Pflege verwöhnen. Das Garnier Frcutis Oil Repair 3 Leave-In-Haaröl kannst Du in trockenes Haar einmassieren und so im Handumdrehen für mehr schwerelose Geschmeidigkeit sorgen. So einfach geht Strähnchen selber machen.

PRODUKT-EMPFEHLUNG