Zwei Frauen mit Gesichtmasken mit Gurkescheiben liegen auf einem Bett Zwei Frauen mit Gesichtmasken mit Gurkescheiben liegen auf einem Bett

Was tun gegen trockene Haut?

Die besten Hausmittel für geschmeidige und gesund aussehende Haut

Fühlt sich Deine Haut trocken und manchmal rau oder spröde an? Die richtige Pflege hilft Deiner Haut, Feuchtigkeit zu speichern und die beanspruchte Hautschutzbarriere aufzubauen. Es gibt aber auch zahlreiche Hausmittel, die sich bei trockener Haut bewährt haben und die sich ganz einfach anwenden lassen. Wir haben Dir die besten Tipps rund um das Thema Kosmetik und Hausmittel gegen trockene Haut zusammengestellt.

 

Pflege-Empfehlung

Effektive Unterstützung für innovative Kosmetikprodukte

Du fragst Dich, was Du gegen trockene Haut tun kannst? Es gibt zahlreiche Hausmittel, die Dir dabei helfen: Vieles, was heute in der Kosmetik für schöne Haut zum Einsatz kommt, ist seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde bekannt. Wirksame Hausmittel gegen trockene Haut findest Du in Wald und Flur. Aus vielen Pflanzen werden hochwertige Öle gepresst, die ausgezeichnete Pflegeeigenschaften besitzen. Auch der Kühlschrank gibt einiges her, das sich als Hausmittel gegen trockene Haut verwenden lässt: Vollmilch eignet sich zum Baden, Joghurt zum Cremen. Frisch gepresster Karottensaft ist reich an Vitamin A – und ein effektives Gesichtswasser. Für die Körperpflege eignet er sich ebenfalls. Hierfür einfach ein Leinentuch mit dem Saft tränken, als Wickel auf die betroffenen Hautpartien auflegen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit warmem Wasser abspülen – und entspannte, weiche Haut genießen.

Olivenöl aus einer Flasche wird in eine Glasschale gegossen

Die wirksamsten Hausmittel gegen trockene Haut

Oliven-Öl

Wenn es um trockene Haut und Hausmittel geht, dürfen natürliche Öle nicht fehlen. Oliven-Öl ist ein besonders vielseitiges Pflanzenöl. Du kannst es von den Haar- bis zu den Zehenspitzen als wohltuende Pflege einsetzen. Oliven-Öl ist reich an essenziellen Fettsäuren, die trockener Haut fehlen. Sie tragen dazu bei, die natürliche Hautschutzbarriere aufzubauen. Das Pflege-Extra für streichelzarte Haut: Oliven-Öl nach dem Duschen dünn in die noch leicht feuchte Haut einmassieren.

Nachtkerzen-Öl

Die Nachtkerze ist in Europa seit 200 Jahren in der Pflanzenheilkunde bekannt und gilt als exzellentes Hausmittel bei trockener Haut. Aus den Samen werden nur kleine Mengen Öl gewonnen. Das macht Nachtkerzen-Öl sehr kostbar. Es beruhigt empfindliche Haut, sorgt für Geschmeidigkeit und wirkt Trockenheitsfältchen entgegen. Es reguliert Talgabsonderungen bei Akne ebenso wie Juckreiz und Schuppenbildung bei extrem trockener Haut oder Neurodermitis. Die enthaltene Gamma-Linolensäure wirkt entzündungshemmend. Du kannst auch ein rückfettendes Ölbad mit Nachtkerzen-Öl nehmen – eine Wohltat bei sehr trockener Haut.

Avocado-Ö

Wahrscheinlich ist Dir Avocado-Öl bereits in der Haarpflege begegnet. Für trockene Haut ist es ein ausgezeichnetes Hausmittel. Avocado-Öl enthält Palmitin- und Linolsäure. Die Haut benötigt diese essenziellen Fettsäuren, um zart und geschmeidig zu wirken. Das Öl der fettreichen Frucht fördert die Zellregeneration und hat ausgezeichnete Pflegeeigenschaften für beanspruchte und empfindliche, trockene Haut.

Aloe Vera

In ihrer arabischen Heimat ist die heilende Kraft der Aloe Vera seit Jahrtausenden bekannt. Bei uns wurde die feuchtigkeitsspendende Wirkung in den 50er Jahren erforscht. Heute gilt die Wüstenlilie als exzellenter Feuchtigkeitsspender in Haut- und Haarpflegeprodukten. Dank der dicken Blätter, die als Wasserspeicher dienen, überlebt die Aloe im trockensten Klima monatelang ohne Wasser. Und so wirkt Aloe Vera als Hausmittel gegen trockene Haut: Ein Blatt abschneiden und das kühle Gel direkt auf die Haut streichen. Es wirkt beruhigend, feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend.

Hausmittel gegen trockene Haut: Die 3 besten Masken-Rezepte

Selbstgemachte Gesichtsmasken sind leicht und schnell gemacht.

  1. Gurken-Maske: Etwas Quark, Sahne und pürierte Gurken vermengen und auf die Haut auftragen. 30 Minuten einwirken lassen und lauwarm abspülen.
  2. Haferflocken-Maske: Eine Handvoll Haferflocken mit heißem Wasser übergießen und einige Minuten quellen lassen. Die Masse auf die Haut auftragen und nach dem Trocknen mit reichlich warmem Wasser abnehmen.
  3. Honig-Maske: Honig ist reich an Heilsubstanzen und für trockene Haut ein bewährtes Hausmittel. Für die Maske ein wenig Honig mit Eiweiß und etwas Zitronensaft mischen und auf die Hautpartien streichen. 20 Minuten einwirken lassen und gründlich abspülen.

Zertifizierte Naturkosmetik – eine Alternative zu Hausmitteln gegen trockene Haut

Wenn Du die Zutaten für bestimmte Hausmittel nicht zur Hand hast oder Dir die Zeit für die Zubereitung fehlt, ist zertifizierte Naturkosmetik eine echte Alternative. Naturkosmetik weist einen hohen Anteil an pflanzlichen Inhaltsstoffen auf. Die natürlichen Wirkstoffe, insbesondere die Pflanzenöle, sind in ihrer Zusammensetzung der Struktur unseres Hautfettes ähnlich und können daher von der Haut besonders gut verwertet werden. Eine Gesichtspflegeroutine mit Naturkosmetik könnte zum Beispiel so aussehen:

  • Reinigung: Das Garnier Bio All-in-1 Mizellen Reinigungswasser vitalisierende Bio-Orangenblüte entfernt Make-up und reinigt trockene Haut gründlich und sanft mit einer Formel aus Bio-Orangenblütenwasser, Bio-Gerstenwasser und pflanzlichem Glycerin.
  • Tagespflege: Trockene Haut benötigt eine Tagespflege, die sie den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit versorgt und vor Umwelteinflüssen schützt. Die Reichhaltige Feuchtigkeitspflege pflegendes Bio-Argan von Garnier Bio enthält Argan-Öl und Aloe Vera aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Kombination aus Ölen und Aloe Vera als Feuchtigkeitsspeicher pflegt die Haut besonders intensiv.
  • Nachtpflege: Die Haut regeneriert sich am besten nachts. Das Garnier Bio Erholung & Regeneration Nacht-Öl pflegender Bio-Hanf hilft ihr dabei mit einer pflegenden Kombination aus Bio-Hanfsamen-Öl und Vitamin E. Die im Hanfsamenöl enthaltenen Omega-3 und -6 Fettsäuren spenden Feuchtigkeit und mildern feine Linien und Falten. 

Frau mit langen dunklen Haaren schaut durch ein Trinkglas hindurch

Weitere Tipps für geschmeidige Haut

Neben Hausmitteln und sanfter Naturkosmetik kannst Du trockener Haut zusätzlich mit diesen Tipps entgegenwirken:

  • Viel Wasser trinken, mindestens 1,5 Liter pro Tag.
  • Ausreichend Vitamin A, B, C und E über die Nahrung zu Dir nehmen. Gute Lieferanten sind frisches Gemüse und Obst, Nüsse, Geflügel und Fisch.
  • In Arbeits- und Wohnräumen auf eine Luftfeuchtigkeit von 55 bis 60 % achten. Du kannst auch einen Luftbefeuchter aufstellen.
  • Ausreichend Entspannung und Schlaf nach einem anstrengenden Tag.