Zwei Frauen in der Sauna Zwei Frauen in der Sauna

Sauna ist gut für die Haut

Ein echtes Beauty-Wunder!

Sauna ist Wellness pur, stärkt die Abwehrkräfte und ja – Sauna ist gut für die Haut. Gleich mehrere Gründe sich zu freuen! Gerade für unreine Haut ist die Sauna ein sanftes und effektives Pflegeritual. Hier erfährst du, wieso Sauna gut für deine Haut ist und was beim Saunabesuch wichtig ist.

Reine, schöne Haut kann eine echte Challenge sein. Doch kein Grund zum Verzweifeln. Du kannst die Challenge meistern – und das ganz entspannt: Sauna ist gleich mehrfach gut für deine Haut. Während du in der Sauna abschaltest, wird deine Haut durch das Schwitzen und die Wasseranwendungen perfekt gereinigt und optimal durchblutet. Für verblüffende Wow-Effekte: Denn nach der Sauna ist deine Haut unwiderstehlich schön. Regelmäßige Besuche in der Sauna lassen deine Haut auch länger jung aussehen. Die Auszeit vom Stress schenkt dir zusätzlich pure Entspannung und lässt dich neue Energie tanken. Wer regelmäßig in die Sauna geht, bleibt auch länger fit. Der Saunabesuch ist ein Booster für deine Abwehrkräfte, trainiert durch den Kalt-Warm-Reiz deine Blutgefäße, dein Kreislauf und Stoffwechsel wird angeregt. Ein echtes Detox-Programm.

Wir finden, die Sauna ist ein echtes Beauty-Wunder. Sie ist nicht nur gut für die Haut, sondern gut für dich und deinen Körper.

 

Pflege-Empfehlung

Welche Sauna ist die beste Wahl für meine Haut?

Sauna kann so abwechslungsreich sein! Egal, für welche Art von Sauna du dich entscheidest, der Beauty-Kick für deine Haut ist dir sicher. Ob man sich für die klassische finnische Sauna mit trockener Hitze bei Temperaturen von 80 bis 130 Grad Celsius, für die weniger heiße Biosauna oder ein Dampfbad mit bis zu 100 Prozent Luftfeuchtigkeit entscheidet, ist Geschmackssache. Allerdings ist die finnische Sauna, bei der das Schwitzen und der Wechsel von heiß und kalt am intensivsten sind, die wirkungsvollste Variante.

3 Top-Gründe, warum Sauna gut für die Haut ist

  • Sauna ist gut für die Haut, weil die Haut dabei besonders sanft gereinigt wird. Durch das Schwitzen und die Wasseranwendungen öffnen sich die Poren, überflüssiger Talg kann abfließen und verhornte Hautschüppchen werden gelöst.
  • Sauna ist gut für die Haut, weil sie das Abheilen von bestehenden Hautunreinheiten fördert. Die Wärme regt die Durchblutung an. Die Hautzellen werden optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und können sich so schneller regenerieren.
  • Sauna ist gut für die Haut, weil die ätherischen Öle entzündungshemmend wirken. Pickel können daher schneller abheilen.

Vorbereitung ist alles – damit die Sauna deiner Haut gut tut

Für einen noch schöneren Beauty-Effekt solltest du deine Haut entsprechend vorbereiten. Obwohl die Haut in der Sauna gereinigt wird, solltest du vor der Sauna duschen und ein mildes Peeling anwenden. So werden feinste Hautschüppchen abgetragen und die Haut kann die Saunadämpfe besser aufnehmen. Doch aufgepasst! Bei trockener Haut ist eher eine fettende Creme vorher sowie nach dem Saunagang angesagt. Sie verhindert, dass deine Haut durch die niedrige Luftfeuchtigkeit noch trockener wird. Das sollte natürlich nicht passieren – denn die Sauna soll deiner Haut gut tun.

Lachende Frau im Regen

Pures Wasser für danach – eine echte Erfrischung für deine Haut

Das Duschen nach der Sauna ist ein absolutes Muss. Hier ist weniger mehr: Nach der Sauna reicht es, wenn du dich mit purem Wasser abduschst. Du solltest auf Duschgels und Seifen verzichten, damit der natürliche Säureschutzmantel deiner Haut erhalten bleibt. Wasser alleine reicht für den perfekten Frische-Kick nach der Sauna.

Die Extrapflege nach der Sauna – tut der Haut so richtig gut

Sauna ist gut für die Haut. Doch die hohen Temperaturen können die Haut aus dem Gleichgewicht bringen. Deshalb: Nach der Sauna ist Cremen angesagt! Verwende eine reichhaltige, feuchtigkeitsspendende Pflege. Sie versorgt deine Haut optimal und unterstützt den Beauty-Effekt der Sauna. Nach der Sauna können die pflegenden Substanzen besonders gut in die Haut einziehen. So tut die Sauna deiner Haut gleich doppelt gut. Wenn du deine Haut noch mehr verwöhnen möchtest, kannst du noch Extra-Pflege anwenden. Alles was die Haut beruhigt ist erlaubt! Fruchtsäuren sind ein Don´t.

Ist Sauna auch für trockene Haut gut?

Es gibt viele Vorurteile in Sachen Sauna und trockener Haut. Doch wir können dich beruhigen: Sauna ist ein echter Pflegebooster für trockene Haut! Trockene Haut schwitzt zwar weniger und produziert weniger Talg als normale Haut, dennoch wird auch sie in der Sauna optimal durchblutet und sogar trainiert: Sie kommt so richtig ins Schwitzen. Wer vor und nach dem Saunabesuch die Haut gut mit reichhaltigen Cremes oder Ölen versorgt, wird mit umso zarterer Haut belohnt. Vielleicht ist die Sauna deshalb auch in Deutschland so beliebt.