Lächelnde Frau trägt Creme auf Lächelnde Frau trägt Creme auf

Tagescreme mit LSF – was ist der Vorteil?

Beim Kauf einer Tagescreme hast Du vielleicht schon gesehen, dass einige Hautpflege-Produkte einen bestimmten Lichtschutzfaktor haben und Dich gefragt, ob dies überhaupt sinnvoll ist. Reicht es nicht, im Sommer eine Sonnencreme aufzutragen?

In diesem Beitrag wollen wir von Garnier Dich darüber informieren, wie eine Tagescreme mit LSF zur Prävention der Hautalterung beitragen und somit einen wichtigen Beitrag zu Deiner Anti-Aging-Pflege und Hautgesundheit leisten kann.

Was ist der Sinn einer Tagescreme?

Eine Tagescreme spendet der Haut zunächst einmal intensiv Feuchtigkeit und pflegt sie mit diversen Wirkstoffen, die zur Regeneration Deiner Haut und Stärkung der Hautbarriere zum Schutz gegen Umwelteinflüsse beitragen. Durch die intensive Pflege wirkt die Haut voller und straffer, feine Linien werden gemildert. Die Wahl der genauen Inhaltsstoffe solltest Du auf die individuellen Bedürfnisse Deiner Haut abstimmen, je nachdem, ob Du beispielsweise eher empfindliche, trockene oder schnell fettende und zu Unreinheiten neigende Haut hast. Bei Garnier findest Du eine Reihe verschiedener Tagespflege-Produkte, auch mit Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau, beispielsweise unsere erfrischende Lemongrass Feuchtigkeitsspendende Gesichtspflege.

In allen Fällen bietet Dir eine Tagescreme eine frische Grundlage für den Start in den Tag – egal, ob Du Deine Haut natürlich belässt oder Make-up aufträgst, schenkt eine Tagespflege der Haut bis zu 24 Stunden lang die Strahlkraft Deiner Haut. Eine gute Lösung ist auch unsere BB Cream Miracle Skin Perfector Klassik Hell mit LSF 15, welche reichhaltige Pflege mit einem Hauch Make-up kombiniert und Dir eine natürlich makellos aussehende Haut schenkt. Die meisten Tagescremes enthalten zudem Anti-Oxidantien, um die Haut vor oxidativem Stress zu schützen. Doch wie es so schön heißt, ist Vorsorge besser als Nachsorge, weswegen Du am besten auch auf eine Tagescreme mit LSF setzen solltest.

Wie kommt es zu Hautalterung?

Dass die Haut im Laufe der Jahre an Elastizität verliert, zunehmender erschlafft und sich Fältchen bilden, hat zweierlei Ursachen: Zum einen ist dies genetisch bedingt: Mit zunehmendem Alter bildet der Körper weniger Kollagen und Elastin, welche der Haut Stabilität und Dehnbarkeit verleihen, und Hyaluronsäure, welche Feuchtigkeit bindet. Aber auch das Unterhautfettgewebe nimmt ab. Dieser Prozess beginnt bereits mit Mitte 20 und kann nicht aufgehalten werden. Du kannst aber seine Auswirkungen mildern, indem Du Deine Haut unterstützt und mit pflegenden Substanzen versorgst, die Dein Körper nicht mehr selbst produziert.

Dem gegenüber steht die Hautalterung durch Umwelteinflüsse, wie

• Stress
• Umwelt-Schadstoffe
• Alkohol
• Rauchen
• Ungesunde Ernährung
• Sonnenlicht

Diese können bereits in jungen Jahren ihre Spuren auf Deiner Haut hinterlassen. Viele dieser Faktoren kannst Du gezielt vermeiden oder Produkte zum Schutz gegen Umwelteinflüsse verwenden, um dazu beizutragen, Deine Haut lange straff und ebenmäßig zu erhalten.

Frau mit Sommersprossen

Welchen Einfluss hat die Sonnenstrahlung?

Sonnenlicht ist zwar zunächst einmal etwas Wohltuendes, da es Deiner Haut eine schöne Bräune verleihen und Deine Stimmung heben kann. Doch enthält es auch hautschädigende UV-Strahlung. Diese greift die Zellen der obersten Hautschichten an. Werden besonders viele Zellen beschädigt, kommt es zu einer Entzündungsreaktion, dem Sonnenbrand. Doch haben auch minimale, unsichtbare Schäden über längere Zeit ihre Folgen: Sie können die Entstehung von Falten und Altersflecken und schlimmstenfalls sogar Hautkrebs begünstigen.

Die Sonne schädigt Deine Haut dabei nicht nur während eines Sonnenbades im Hochsommer. Jeden Tag ist Deine Haut der UV-Strahlung ausgesetzt – sogar in geschlossenen Räumen und bei bedecktem Himmel. Sie leistet somit einen der größten Beiträge zur umweltbedingten Alterung der Haut. Darum ist es unerlässlich, Deine Haut jeden Tag vor UV-Strahlung zu schützen. Am einfachsten gelingt dies mit einer Tagescreme mit LSF.

Was bedeutet LSF?

Die Abkürzung LSF steht für Lichtschutzfaktor. Du findest diese Bezeichnung ebenso auf Sonnencremes wie auf Kosmetikprodukten. Der LSF bemisst, wie wirksam diese Produkte UV-Strahlung herausfiltern. Es gibt verschiedene Wirkstoffe, die diese herausfiltern können. Es werden mineralische Filter wie Titandioxid und Zinkoxid in Sonnencremes genutzt und chemische Filter verwendet, wie in unserer Sensitive expert+ Creme mit LSF 50+.

Zwischen LSF 10 und 20 spricht man von einem mittleren, zwischen LSF 30 und 50 von einem hohen Schutz. Welcher LSF für Dich richtig ist, hängt zum einen von Deinem Hauttyp ab sowie davon, wie intensiv Du Dich der Sonne aussetzen wirst. So sollten Menschen mit blasser Haut, die längere Zeit nicht in der Sonne waren und sich an den Strand legen wollen, zu einem hohen LSF greifen. Für den Alltag reicht auch ein niedriger LSF.

Lächelnde Frau trägt Creme auf

Welche Funktion haben Anti-Oxidantien?

Viele Produkte mit LSF enthalten zudem Anti-Oxidantien wie Vitamin E oder Carotin. UV-Strahlung entfaltet ihre Wirkung durch die Entstehung sogenannter freier Radikale. Diese chemischen Moleküle reagieren mit Stoffen der Haut und führen so zu Schädigungen des Gewebes. Anti-Oxidantien können den Schutz gegen Umwelteinflüsse unterstützen und ergänzen die Wirkung der UV-Filter im Sonnenschutz effektiv. Gemeinsam können eine Tagescreme mit LSF und Anti-Oxidantien somit einen Beitrag dazu leisten, die Haut der Entstehung von sonnenbedingten Alterungserscheinungen vorzubeugen.

Produkt-Empfehlung

Darum ist eine Tagescreme mit LSF ideal für die tägliche Hautpflege-Routine

Wie Du siehst, trägt eine Tagescreme mit LSF und Anti-Oxidantien also auf vielfältige Weise dazu bei, Deine Haut zu pflegen und zu schützen:

• Sie spendet intensive Feuchtigkeit
• Sie unterstützt die Regeneration der Haut
• Sie stärkt die Hautschutzbarriere
• Sie mildert feine Linien und Fältchen
• Sie schützt vor den schädlichen Einflüssen der UV-Strahlung
• Sie beugt die Hautalterung durch Umwelteinflüsse vor.

Überlass Dein Hautbild nicht dem Zufall, sondern erhalte mit dem täglichen Auftrag von Sonnenschutz einen jugendlich strahlenden Teint.