Frau mit Locken in einem Bus Frau mit Locken in einem Bus

Lockenpflege: Mit diesen 3 einfachen Tipps werden Deine Locken zur Pracht

Menschen mit glatten Haaren ist oft gar nicht bewusst, dass so ein Lockenkopf – so spektakulär er auch sein mag – ganz schön pflegeintensiv ist. Wir nehmen uns einigen der häufigsten Probleme bei lockigem Haar an und haben auch gleich ein paar Profi-Lockentipps parat. 

Lockenpflege: Mit diesen 3 einfachen Tipps werden Deine Locken zur Pracht

Menschen mit glatten Haaren ist oft gar nicht bewusst, dass so ein Lockenkopf – so spektakulär er auch sein mag – ganz schön pflegeintensiv ist. Wir nehmen uns einigen der häufigsten Probleme bei lockigem Haar an und haben auch gleich ein paar Profi-Lockentipps parat. 

Die Krux mit der Krause

Fakt ist, dass lockiges Haar schnell krisselig werden kann, meist weil es den Wellen an Feuchtigkeit und Nährstoffen mangelt. Die Pflege Deiner Locken beginnt mit dem richtigen Shampoo. Greif am besten zu einer milden, intensiv pflegenden Formulierung wie Garnier Wahre Schätze mit Kokosöl und Kakaobutter. Dieses samtige Shampoo, das exotisch nach Kokos und Kakao duftet, bietet genau die feuchtigkeitsspendende Pflege, die Du brauchst, um widerspenstiges Haar und Frizz in Schach zu halten. 

Die beste Spülung für lockiges Haar

Der nächste Schritt ist natürlich die Spülung. Beachte, dass Deine Locken mehr Produkt benötigen als andere Haartypen. Dennoch solltest Du die Spülung vor allem in die Längen und Spitzen deiner Haare einarbeiten, damit Deine Kopfhaut nicht zu fettig wird. Verteile sie mit den Fingern oder einem Kamm gleichmäßig im Haar und lass sie einen Moment einwirken, bevor Du sie ausspülst. Heutzutage gibt es ganz neue Formulierungen, wie z. B. das Garnier Fructis Banana Hair Food. Dieses lecker duftende Produkt voller Vitamine kannst Du vor dem Waschen, als herkömmliche Spülung, als intensiv feuchtigkeitsspendende, nährende Maske für ein wöchentliches Verwöhnprogramm oder sogar als Leave-in für langanhaltend glänzende Locken verwenden. 

Locken bändigen und stylen

Mit der richtigen Spülung für Dein lockiges Haar bist Du einer besseren Kämmbarkeit schon ein gutes Stück nähergekommen. Die nächste einfache Beauty-Regel lautet: Nimm einen grobzinkigen Kamm statt einer Bürste und kämme Deine Locken niemals im trockenen Zustand – es sei denn, Du möchtest den ganzen Frizz zurück. Beim Trocknen und Stylen solltest Du außerdem Föhn, Glätteisen und Co. links liegen lassen. Massiere stattdessen ein spezielles Stylingprodukt in Deine noch feuchten Locken ein und lasse sie an der Luft trocknen. Am besten eignet sich für das Styling von Frisuren eine maßgeschneiderte Strukturcreme. Die Garnier Fructis Aloe Air Dry Cream kannst Du ins feuchte Haar geben und Deine Locken dann genau so ordnen, wie sie sitzen sollen – die Leave-in-Creme erledigt den Rest. Sie versorgt lockiges Haar nicht nur langanhaltend mit Nährstoffen und Feuchtigkeit, sondern definiert es auch und verleiht ihm Kraft, Glanz und Geschmeidigkeit. 

Wenn Du diese nützlichen Tipps beherzigst, wirst Du Dich schon bald ganz neu in Deine Lockenpracht verlieben!

 

Pflege-Empfehlung