Dunkelblonde Frau fährt sich mit den Fingern durch ihr langes, glattes Haar Dunkelblonde Frau fährt sich mit den Fingern durch ihr langes, glattes Haar

Haare glätten: Die besten Tipps für ein schonendes Haar-Styling

Glattes, geschmeidiges und glänzendes Haar sieht wunderschön und gesund aus. Der glatte Look gehört zudem zu den beliebtesten Frisuren, die zugleich elegant wirken. Damit dieser Style mühelos gelingt, haben wir einige hilfreiche Tipps zum Haare glätten für Dich zusammengestellt. Wir verraten Dir, wie Du Deine Haare schonend glättest, sie dabei intensiv pflegst und worauf Du beim Kauf eines Glätteisens achten solltest.

 

Blonde Frau mit nassem Haar dreht ihren langen, schweren Zopf

Ist Glätten und die damit verbundene Hitze schädlich für die Haare?

Die Hitze des Glätteisens formt die Haarstruktur neu. Das im Haar enthaltene Keratin wird durch das Erhitzen weich und formbar gemacht. Beim Abkühlen härtet das Keratin wieder aus und das Haar erhält sein glattes Aussehen. Starke Hitze ist für Dein Haar jedoch auch belastend. Die hohen Temperaturen entziehen ihm Feuchtigkeit, machen es spröde und anfällig für Haarbruch. Das gilt besonders dann, wenn die Hitze vom Glätteisen zu lange auf eine Stelle trifft. Auch die Haarstruktur ist ein entscheidender Faktor: Dünnes Haar lässt sich zwar leichter formen, ist jedoch auch hitzeempfindlicher. Du musst deshalb aber nicht auf glattes Haar verzichten. Mit ein wenig Vorbereitung, pflegenden Produkten und der richtigen Technik gelingt Haare glätten ganz leicht, ohne Dein Haar zu schädigen.

Tipps: Haare glätten leicht gemacht

Mit diesen Tipps erhältst Du im Handumdrehen Deinen glatten Look:

  1. Vorbereitende Haarwäsche
    Deine Haare solltest Du vor dem Glätten waschen, damit sich keine Rückstände von Stylingprodukten mehr darin befinden. Verwende ein Shampoo, das Dein Haar kräftigt und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Das Garnier Fructis Kraft & Glanz Kräftigendes Shampoo mit Grapefruit und den Vitaminen B3 und B6 verleiht Deinem Haar Spannkraft sowie Glanz und pflegt es zugleich geschmeidig weich. Als sinnvolle Ergänzung zur Haarwäsche eignet sich eine Pflegespülung. Ihre Wirkstoffe legen sich wie ein Schutzfilm um die Schuppenschicht Deiner Haare. Achte darauf, dass Du beide Produkte sorgfältig mit Wasser ausspülst.
  2. Haare entwirren
    Entwirre Dein handtuchtrockenes Haar vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm. So kann das Glätteisen sanft an den Strähnen hinabgleiten, ohne an Knötchen hängenzubleiben und das Haar durch zu viel Hitze an derselben Stelle zu belasten. Für leichtere Kämmbarkeit kannst Du zusätzlich ein wenig Haar-Öl, wie etwa das Wahre Schätze Schwereloses Haar-Öl Argan- & Camelia-Öl, im Haar verteilen. Die reichhaltige und dennoch schwerelose Formel mit Argan-Öl und Kamelie verleiht Deinem Haar Geschmeidigkeit und eine Extraportion Glanz.
  3. Hitzeschutz auftragen
    Damit Deine Haare gut gegen Hitze geschützt sind, verwende unmittelbar vor dem Glätten einen Hitzeschutz, den Du Strähne für Strähne im Haar verteilst. Oil Repair 10-in-1 von Garnier Fructis eignet sich wunderbar, um empfindliches Haar gegen die hohen Temperaturen des Glätteisens zu wappnen. Das pflegende Leave-in mit Avocad-Öl ist sanft zu Haar und Kopfhaut und spendet intensive Feuchtigkeit, ohne zu beschweren und ohne sie ausspülen zu müssen.
  4. Richtig glätten
    Wichtig: Passe die Temperatur des Glätteisens an die Dicke Deiner Haare an. Bei feinem Haar verwendest Du am besten eine etwas geringere Hitzestufe. Generell gilt: Glätte Deine Haare möglichst im trockenen Zustand und teile es dabei in kleine Partien auf. Mit dünneren Strähnen ist die Glättung effektiver und somit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Du das Glätteisen ein zweites Mal ansetzen musst. So wirkst Du nicht nur Schäden entgegen, sondern erzielst auch ein gleichmäßigeres Ergebnis – ein echter Geheimtipp, mit dem das Haar länger glatt bleibt.

Extratipp: Setze das Glätteisen circa vier Zentimeter vom Ansatz entfernt an und halte die Strähnen beim Glätten waagerecht zur Kopfhaut. Mit dieser Technik bewahrst Du Deine Kopfhaut vor Verbrennungen und erhältst gleichzeitig mehr Volumen. Zum Schluss den glatten Look einfach mit etwas Haarspray fixieren.

Pflege-Empfehlung

Frau mit langem, dunklem Haar nutzt Glätteisen

So findest Du das perfekte Glätteisen

Das Glätteisen und seine Eigenschaften sind für das Haare glätten genauso von Bedeutung, wie die sorgfältige Vorbereitung der Haare und das Anwenden der richtigen Technik. Wir haben das Wichtigste für Dich zusammengefasst.

  • Leichte Bedienbarkeit: Da Haare glätten gleichmäßige und kontrollierte Bewegungen erfordert, sollte das Glätteisen möglichst leicht sein und dabei gut und sicher in der Hand liegen. Achte darauf, dass der Schließmechanismus ohne Kraftaufwand funktioniert, damit Deine Hände nicht ermüden.
  • Qualität der Keramikplatten: Die Hitze sollte sich idealerweise auf der gesamten Platte verteilen und auch beibehalten werden, damit ein Durchgang zur Glättung ausreicht. Vermeide die Verwendung von Metallplatten, da diese punktuell überhitzen können. Auch sollten die Platten ebenmäßig aufeinander liegen, damit beim Glätten keine Knicke entstehen.
  • Größe der Keramikplatten: Breitere Platten eignen sich sehr gut für dickes und langes Haar. Dünneres sowie kürzeres Haar oder auch der Pony kommen mit schmaleren Platten besser zurecht. Es gibt zudem Modelle mit beweglichen Platten, diese passen sich den Bewegungen Deiner Hand an und sorgen für ein noch ebenmäßigeres Ergebnis.

  • Temperaturstärke: Das Glätteisen sollte die gewählte Temperatur immer gleichmäßig halten, denn nur so erhältst Du ein perfektes Ergebnis. Die optimale Temperatur liegt bei 185°C. Bei deutlich weniger Hitze wird das Keratin nicht weich genug, während es bei höheren Temperaturen verbrennen kann. Insbesondere ab 210°C entstehen so leicht irreparable Schäden an der Haarstruktur.
  • Wellen und Locken: Du kannst mit einem Glätteisen auch Wellen und Locken formen. Dazu teilst Du das Haar in Partien auf und wickelst jede Strähne einzeln, am Ansatz beginnend, um das Glätteisen und ziehst es langsam und gleichmäßig nach unten zu den Haarspitzen.

Wenn Du diese Tipps beim Haare glätten beherzigst, erhältst Du glattes und geschmeidiges Haar, das intensiv gepflegt und gesund aussieht.

Du hast Lust auf eine Typ-Veränderung? Mit dem Virtual Try On von Garnier kannst du Haarfarben virtuell testen. Probiere es doch einmal aus.