Hier erfährst du alles, was es zu einem Shampoo von der Wirkung bis zur Pflege zu beachten gilt.
Frau mit kolorierten Haar Frau mit kolorierten Haar

Shampoo für gefärbte Haare

Wirkung, Pflege und was sonst noch dazugehört.

Über 70 % aller deutschen Frauen färben sich regelmäßig die Haare. Die Haarfarbe ist eben ein Ausdruck für Individualität. Kein Wunder also, dass in zahlreichen Haushalten oder beim Friseur gesträhnt, getönt und gefärbt wird, was das Zeug hält. Ist der gewünschte Farbton dann erreicht, soll er sich natürlich möglichst lange halten und glänzende Aussichten bieten. Doch Shampoo kann coloriertes Haar beim Waschen ausbleichen. Was aber ist die Alternative? Gar nicht die Haare waschen? Nein. Viel besser: ein Shampoo für coloriertes Haar verwenden. Wir sagen Dir, welche Wirkung das passende Shampoo für coloriertes Haar hat, wie Du damit pflegst und was Du sonst noch für Deine colorierten Haare tun kannst.

 

Pflege-Empfehlung

Färben greift die Haare an, Fructis Farbbeschützer Shampoo pflegt intensiv.

Wir empfehlen Dir das Fructis Farbbeschützer Programm (Shampoo, Spülung und Creme-Kur) für coloriertes Haar. Es bewahrt das Frisch-gefärbt-Gefühl, fängt Geschmeidigkeit und Glanz bei jeder Wäsche ein und sorgt für satte Farbintensität auf Deinem Kopf. Und das sogar bis zu 45 Haarwäschen lang. Wie es das macht? Fructis Farbbeschützer ist die Innovation von Fructis für coloriertes oder blondiertes Haar. Die Formel in Fructis Farbbeschützer Produkten wie zum Beispiel dem Shampoo enthält Traubenkernöl und Açai-Fruchtmark. Beide Inhaltsstoffe haben gute pflegende Eigenschaften und sind somit ideal für Dein coloriertes Haar. Oder probier die Fructis Oil Repair und die Duo-Effekt-Pflege. Sie wirkt in zwei Phasen: Die ultraleichte pflegende Milch verleiht Deinem Haar sofortige Geschmeidigkeit. Das reparierende Serum mit der Kraft von Anti-Oxidantien sorgt für längeren Farberhalt und intensiven Farbglanz. Außerdem riecht es wirklich sehr lecker. Überzeug Dich selbst – teste Shampoo, Spülung und Creme-Kur.

Colorierbürste auf blonden Haar

Richtig colorieren

Neben dem richtigen Shampoo für coloriertes Haar kannst Du aber noch mehr für knalliges Rot, strahlendes Blond oder tiefes Schwarz tun. Wähle eine möglichst schonende Coloration. So machst Du die Haare nicht schon beim Färben kaputter als nötig. Und überleg Dir, ob es wirklich ein Weißblond sein muss oder ob schon ein schöner Weizen- oder Vanilleton reicht. Auch so wird das Haar weniger angegriffen.

Coloriertes Haar am Strand

Am Urlaubsort strahlt die Sonne – aber Deine Haare strahlen nicht? Das liegt daran, dass das Baden in Chlor- und Salzwasser in Kombination mit schädigenden Sonnenstrahlen die Haare angreift. Wie? Eigentlich wird das Haar von einer natürlichen Lipidschicht umgeben, die Wasser abperlen lässt. Enthält das Wasser aber Chlor oder Salz, so lösen die Chlor- und Salzpartikel diese Schicht auf. Dadurch kann das Wasser in die Haare eindringen, lässt sie aufquellen und öffnet so die schützende Schuppenschicht. Das ist die Chance für aggressive UV-Strahlen, ebenfalls ungehindert einzudringen. So entstehen freie Radikale, die die Farbpigmente zerstören und die Haare porös machen. Extra gemein: Kleine Salzkristalle auf den Haaren wirken bei Sonneneinstrahlung wie ein Brennglas und verstärken die Wirkung der Sonne noch mehr. Doppelt schlecht für die Haare.

Was Du dagegen tun kannst? Du kannst ein wasserfestes Pflegespray auftragen. Am besten eins mit UV-Filter. Und Du solltest die Haare nach jedem Gang ins Wasser oder nach jedem Sprung in den Pool gründlich auswaschen. So haben Salz- und Chlorkristalle keine Chance, Deine Haare anzugreifen. Auch eine Kopfbedeckung oder die Haare im Schatten trocknen zu lassen schützt sie. Und natürlich solltest Du ein Shampoo für coloriertes Haar und andere Stylingprodukte mit entsprechendem Schutz verwenden. Sie pflegen Dein Haar, ohne es zu beschweren. So hast Du länger was von Deiner Farbe.