Frau mit aufgesteckter Lockenfrisur Frau mit aufgesteckter Lockenfrisur

Auf der Suche nach einem coolen Lockenlook? Das sind die Top 10 Looks

So vielseitig Deine Locken auch sind – einen neuen Style zu finden, der sowohl zu Deiner Gesichtsform als auch zu Deiner Haarstruktur passt, ist manchmal gar nicht so leicht. Glücklicherweise gibt es viele tolle Anregungen. Kombiniere diese Lockenlooks nach Lust und Laune, um Deinen perfekten, individuellen Style zu kreieren.

Oder Du gibst Deiner wilden Mähne eine ganz neue Optik. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Locken und ein Pony ein Tabu sind. Ganz im Gegenteil: Ein offen getragener Longbob mit einem geraden Pony wirkt stylisch und liegt voll im Trend. Ein passender Conditioner für Locken verstärkt zudem die Sprungkraft Deiner Haare.

Die besten Lockenfrisuren bei langem Haar

Lockenfrisuren für langes Haar können ganz strukturiert oder superlässig daherkommen.
Für einen strukturierten Look empfehlen sich lange, sanfte Stufen mit einem seitlichen Pony. Die vorderen Stufen sollten so lang sein, dass sie das Gesicht einrahmen: kinnlang bei längeren Gesichtern und etwas länger bei ovalen, runden und herzförmigen Gesichtern. Eher lässig wirken lange, strubbelige Stufen, die Deine natürlichen Locken hervorragend zur Geltung bringen.
Die Spitzen sollten mittels Point-Cut-Technik geschnitten werden, damit die Stufen nahtlos ineinander übergehen und leicht zu stylen sind. Trag Dein Haar am besten offen mit einem hohen Seitenscheitel oder drehe die vorderen Strähnen dicht am Kopf ein und lass Deine Locken am Hinterkopf frei fallen.

Bei leichten Naturwellen kannst Du zudem ganz einfach mit dem Glätteisen etwas nachhelfen: Wenn Du Deine Haare am Ansatz bändigst, und Deine Wellen mit dem Glätteisen in den Längen etwas eindrehst, erhältst Du super schnell einen edel aussehenden Look. Ein Hitzeschutzspray im Voraus ist aber auch bei Lockenstylings immer Pflicht!

 

Die besten Lockenfrisuren bei mittellangem Haar

Lange, wuschelige Stufen eignen sich super als Lockenfrisur für mittellanges Haar. Damit Deine Locken bei diesem Schnitt immer top aussehen, solltest Du sie einmal wöchentlich mit der Fructis Oil Repair 3 Wunder Butter pflegen.
Du kannst Dein mittellanges Haar zu einem Half-Bun hochbinden und Deine Locken hinten locker herunterhängen lassen, um den Fokus auf Dein Gesicht zu lenken. Wenn Du Deine Haare über Nacht aufdrehst, verleihst Du Deinen Naturlocken mehr Struktur. 
Oder Du gibst Deiner wilden Mähne eine ganz neue Optik. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Locken und ein Pony ein Tabu sind. Ganz im Gegenteil: Ein offen getragener Longbob mit einem geraden Pony wirkt stylisch und liegt voll im Trend. Ein passender Conditioner für Locken verstärkt zudem die Sprungkraft Deiner Haare.

 

Die besten Lockenfrisuren bei kurzem Haar


Was auf den ersten Blick vielleicht nicht gleich so scheint: Locken und Kurzhaarschnitte passen wunderbar zusammen. So gibt es viele verschiedene Lockenfrisuren für kurzes Haar. Bei kinnlangem Haar sieht ein schräger Bob mit wilden, definierten Locken umwerfend aus. Ein superkurzer Pixie-Cut bekommt mit Wasserwellen einen Hauch 20er-Jahre-Glamour. Wenn Dein Deckhaar etwas länger ist, kannst Du es mit den Fingern und etwas Styling-Creme nach oben „kämmen“, um eine aufsehenerregende Locken-Frisur zu stylen.
Auch ein Kurzhaarschnitt à la Bob Ross mit großen, definierten Locken unterstreicht Deine wilde Seite. Wobei der Künstler selbst schon bewies, dass der Look auch mit kleinen, krausen Locken ein wahrer Hingucker ist. Noch aufsehenerregender ist ein Undercut mit Locken. Ob leichte Beach Waves oder Korkenzieherlocken: Aufgrund der abrasierten Seiten kommen diese perfekt zur Geltung und bleiben dank Haarcreme ideal in Form. Anstatt Deine Haar selber zu schneiden, solltest Du bei Kurzhaarfrisuren doch lieber den Profi aufsuchen.

 

Ob kurz oder lang: Die richtige Pflege ist entscheidend


Locken brauchen immer eine Extraportion Pflege und vor allem viel Feuchtigkeit! Spezielle Lockenshampoos und Conditioner für Locken sollten daher bei Deiner Pflegeroutine Pflicht sein. Noch mehr Schwung und Glanz kannst Du mit einem Shampoo, das sulfatfrei ist und keine Silikone beinhaltet, erreichen. So werden die Locken nicht beschwert und erhalten ihre natürliche Sprungkraft zurück.
Die Extra-Portion Feuchtigkeit erhalten Deine Locken außerdem mit einem Lockenshampoo, das Arganöl enthält. Ein Leave-in-Conditioner unterstützt die Lockenpflege ideal. Generell gilt: Auch wenn Lockenstab und Glätteisen für noch mehr Styling-Möglichkeiten sorgen, solltest Du, so gut es geht, auf Hitze verzichten. Möchtest Du Deine Lockenpracht doch einmal bändigen, ist ein Hitzeschutzspray ein zuverlässiger Begleiter.
 

Styling-Empfehlung