lächelnde junge Frau trägt Gesichtscreme auf lächelnde junge Frau trägt Gesichtscreme auf

Die richtige Pflege für Mischhaut

- So wird alles hautklar!

Oft ist die Pflege von Mischhaut ein Balanceakt, da sie mehrere unterschiedliche Hautbilder mit sehr gegensätzlichen Pflegeansprüchen vereint: Einerseits benötigen die trockenen Partien deiner Haut viel Feuchtigkeit, andererseits sollte die richtige Gesichtscreme für Mischhaut auch deine öligeren Hautpartien mattieren. Mischhaut will verstanden werden und wir sagen dir, wie das geht!

Die ideale Gesichtscreme für Mischhaut sollte es schaffen, die unterschiedlichen Bedürfnisse deiner Haut zu erfüllen und dein Hautbild in Einklang zu bringen: Deine T-Zone, die sich über den Bereich von Stirn, Nase und Kinn erstreckt, ist meist fettig und tendiert zu häufig Unreinheiten. Die restlichen Gesichtspartien bei Mischhaut sind hingegen eher trocken und reagieren oftmals gereizt auf einige Pflegeprodukte. Besonders nervöse und gerötete Hautpartien sollte die Gesichtscreme für Mischhaut beruhigen. Daher ist es gar nicht so einfach, die richtige Gesichtscreme für Mischhaut zu finden, auf die deine verschiedenen Hautpartien gleich gut reagieren. Experten unterscheiden nämlich nicht nur zwischen Mischhaut, trockener Haut und fettiger Haut, auch bei der Mischhaut gibt es unterschiedliche Typen: es gibt sowohl eher trockene als auch tendenziell fettige Mischhaut. Die ideale Gesichtscreme für deine Mischhaut sollte daher die Haut dabei unterstützen, zu ihrem gesunden Gleichgewicht zurückzufinden, sodass ihr Fett- und Feuchtigkeitshaushalt zusammen harmonisieren.

 

Pflege-Empfehlung

Welcher Mischhaut-Typ bist du?

Um deine Mischhaut zu verstehen und für deine Haut die optimale Gesichtscreme zu finden, ist es zunächst wichtig, herauszufinden, welcher Mischhaut-Typ du eigentlich bist. Man unterscheidet zwischen tendenziell zu trockener und eher zu fettiger Mischhaut. Welcher Typ du bist, hängt nicht nur vom Alter ab, sondern auch von den Hormonen. Deine Haut ist an den verschiedenen Stellen im Gesicht unterschiedlich dick und hat dementsprechend unterschiedliche Hautbedürfnisse. Orientiere deine tägliche Creme am besten vor allem an den trockeneren Partien deiner Gesichtshaut, da diese besonders intensiv gepflegt werden müssen.

Typ 1 – fettige Mischhaut

Falls du dir nicht ganz sicher bist, ob du zum Typ „fettige Mischhaut“ gehörst, mach einen Termin bei deiner Kosmetikerin – sie kann dir helfen, deinen Hauttyp zu bestimmen. Ein paar Merkmale kannst du aber auch ganz einfach zu Hause checken. Werfe dafür einen genauen Blick auf deine Haut. Hast du deutlich sichtbare Poren, vor allem im Bereich rund um Nase und Kinn? Glänzt deine Haut und ist fettig? Wenn außerdem dein Teint leicht gelblich wirkt und du sichtbare Mitesser oder teilweise entzündliche Unreinheiten feststellen kannst, hast du ziemlich sicher fettige Mischhaut.

Typ 2 – trocken-empfindliche Mischhaut

Reagiert deine Mischhaut schnell gereizt auf bestimmte Produkte und ist tendenziell eher zu trocken als zu fettig ist? Dann hast du sicherlich trocken-empfindliche Mischhaut. Werfe einen genauen Blick auf deine Haut, um ganz sicher zu gehen: Deine T-Zone neigt zu erweiterten Poren und teilweise auch zu Entzündungen und Mitessern? Deine Haut ist zwar teilweise fettig, aber an den Wangen spannt sie und fühlt sich ausgetrocknet an? Hast du vielleicht sogar rote Äderchen an den Wangen? Das alles sind Merkmale für trocken-empfindliche Mischhaut.

Pflege aus dem Reformhaus oder aus dem Drogeriemarkt?

Was ist besser für deine Mischhaut: streng zertifizierte Naturkosmetik aus dem Reformhaus oder „herkömmliche“ Produkte aus deinem Drogeriemarkt? In unterschiedlichsten Tests wurden beide Produktgruppen unter die Lupe genommen. Beide Gruppen wurden zum Schluss mit gut beurteilt. Trotzdem kann reine Naturkosmetik für die empfindlichen Partien deiner Mischhaut auch etwas problematisch sein. Denn häufig enthalten diese ätherische Öle, Pflanzensäfte, spezielle Extrakte oder hautreizende Stoffe.

Frau berührt ihr Kinn

Pflege-Tipp Tages- und Nachtcreme bei Mischhaut – darauf solltest du achten!

Denk an dich und deine Haut – Tag und Nacht!

Tagsüber hat deine Mischhaut ganz andere Bedürfnisse als in der Nacht. Morgens geht es darum, deine Haut über den Tag mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen und freie Radikale zu neutralisieren, um sie so vor schädlichen Umwelteinflüssen zu beschützen. Außerdem sollte deine Tagespflege einen Lichtschutzfaktor enthalten. Über Nacht kann deine Haut mehr Pflegestoffe aufnehmen und verarbeiten. Achte darauf, deine Mischhaut nicht mit zu viel Fett zu überfordern, setze lieber auf regenerierende Inhaltsstoffe und viel Feuchtigkeit, die deine Mischhaut bei der Zellerneuerung unterstützt.

Die besten Inhaltsstoffe zur Pflege deiner Mischhaut

Für die Gesichtspflege von Mischhaut wird häufig Melisse eingesetzt, die den diese harmonisiert den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt von empfindlicher Mischhaut. Außerdem wirkt sie beruhigend auf Hautirritationen. Mineralstoffe wie Zink und Silizium helfen dabei, deine Talgdrüsenproduktion zu regulieren und sind vor allem in Reinigungsprodukten für deine Mischhaut enthalten. Um deine Mischhaut auch im Schlaf zu pflegen, setze auf eine Nachtcreme, die dein Hautbild verfeinert und gleichzeitig ihren Fetthaushalt reguliert. Ein guter Inhaltsstoff für diese Mission ist die Zaubernuss, da sie Gerbstoffe enthält, die deine Poren verfeinern und so den Talgfluss reduzieren.

Die besten Inhaltsstoffe zur Pflege deiner Mischhaut

Für die Gesichtspflege von Mischhaut wird häufig Melisse eingesetzt, die den diese harmonisiert den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt von empfindlicher Mischhaut. Außerdem wirkt sie beruhigend auf Hautirritationen. Mineralstoffe wie Zink und Silizium helfen dabei, deine Talgdrüsenproduktion zu regulieren und sind vor allem in Reinigungsprodukten für deine Mischhaut enthalten. Um deine Mischhaut auch im Schlaf zu pflegen, setze auf eine Nachtcreme, die dein Hautbild verfeinert und gleichzeitig ihren Fetthaushalt reguliert. Ein guter Inhaltsstoff für diese Mission ist die Zaubernuss, da sie Gerbstoffe enthält, die deine Poren verfeinern und so den Talgfluss reduzieren.

Pflege-Fact

Nachts während des Schlafs nimmt die Haut rund 25 % mehr Feuchtigkeit auf als morgens oder nachmittags.

Gesichtscreme Mischhaut – die perfekte Pflege für die Nacht

Schöner im Schlaf – mit der richtigen Gesichtscreme für die Nacht bei Mischhaut gar kein Problem. Vorausgesetzt du findest für deine Mischhaut die Gesichtscreme, die genau auf sie abgestimmt ist. Viele Nachtcremes sind in ihrer Konsistenz und Inhaltsstoffen besonders reichhaltig und überfordern so den fettigen Teil deiner Mischhaut. Dies könnte zu Pickelchen und Hautunreinheiten führen. Damit das nicht passiert, solltest du eine Gesichtscreme für deine Mischhaut finden, die zu dir passt. Die richtige Gesichtscreme für die Nacht für deine Mischhaut sollte regenerierend, revitalisierend und reparierend wirken. Für die trockenen Partien deiner Mischhaut sind Inhaltsstoffe wie Öle, Fette oder Vitamine besonders hilfreich. Die fettige T-Zone solltest du mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Zink oder Hyaluronsäure pflegen. Retinol und Jojobaöl haben eine glättende Wirkung.

Besonders empfehlenswert als Mischhaut Gesichtscreme für die Nacht sind Fluide, die schnell einziehen und weniger fett- und ölhaltig sind. Eine andere Möglichkeit ist, einfach zwei verschiedene Nachtcremes zu kaufen. Wenn du die reichhaltigere Pflege auf die trockenen Partien deiner Gesichtshaut aufträgst und die T-Zone mit einer besonders leichten Formulierung versorgst, bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite bei deiner Gesichtspflege für Mischhaut. So kannst du Schritt für Schritt deine verschiedenen Hauttypen aneinander annähern, bis du eine etwas ausgeglichenere Haut hast.