Frau fässt sich ins volle Haar Frau fässt sich ins volle Haar

Sprödes Haar adé! 6 Haarpflege-Tipps gegen brüchiges Haar

Wenn das Haar anfällig für Haarbruch ist, wird es spröde, fühlt sich geschädigt an und sieht auch so aus. Doch hier kommt die gute Nachricht: Mit ein paar einfachen Haarpflege-Schritten kann Haarbruch bekämpft und die Haare regeneriert werden. Wir erklären hier eine Haarpflege-Routine, mit der brüchiges Haar sich verabschieden kann.

Sprödes Haar adé! 6 Haarpflege-Tipps gegen brüchiges Haar

 

Schritt 1: Reinigung

Nicht jedes Shampoo passt auch zu jedem Haartyp. Den Anfang der Routine machen Shampoo und Conditioner, die speziell für die Stärkung und Revitalisierung von brüchigem Haar entwickelt wurden. Garniers Wahre Schätze Honig Schätze Shampoo und Spülung beinhalten eine reichhaltige Mischung aus Honig, Gelée Royale und Propolis, um die Haarsträhnen tiefenwirksam zu nähren und zu reparieren.

Bei von Natur aus trockenem Haar, das sehr brüchig geworden ist, eignen sich Shampoos und Conditioner, die den Bedürfnissen des Haars entsprechen. Ein Beispiel dafür sind die Haarpflegen der Wahre Schätze Ahorn Balsam & Rizinusöl Serie, die bei einer intensiven Reparatur helfen. Zu einer optimalen Routine gehören Garniers Wahre Schätze Ahorn Balsam & Rizinusöl Shampoo, Spülung und die Tiefenpflege-Maske. Dank der Expertenformel mit Ahornsaft helfen sie dabei, geschädigtes Haar zu reparieren. Außerdem verleihen sie dem Haar einen wunderbaren Duft.

Bei schwer geschädigtem Haar empfehlen wir eine Reinigung mit den Haarpflegeprodukten der Fructis Schaden Löscher-Linie. Sie wurden eigens entwickelt, um sogar die schwierigsten Stellen von Haarbruch zu reparieren. Vergiss bei der Anwendung nicht, dass das Haar immer nur mit lauwarmem oder kühlem Wasser gewaschen werden sollte.

Schritt 2: Sanft zu nassem Haar sein

Im nassen Zustand ist das Haar am anfälligsten. Nach dem Waschen empfiehlt sich ein Kamm mit breitem Zinkenabstand, um zerren und reißen zu vermeiden. Ein sanftes Mikrofasertuch hilft dabei, das überschüssige Wasser auszudrücken.

Schritt 3: Ein kräftigendes Haarserum benutzen

Öle und Seren bieten einen Allwetterschutz. Zu diesem Zweck kann ein leichtes Serum nach dem Waschen aufgetragen werden. Das Fructis Wunder-Öl oder die Wahre Schätze Honigschätze Pflegecreme unterstützen die Reparatur von Spliss und spenden brüchigen Haarsträhnen tiefenwirksame Feuchtigkeit.

Schritt 4: Cool bleiben

Hitze ist ein Hauptgrund für mangelnde Haargesundheit. Styling-Geräte, die mit Hitze arbeiten, sollten daher möglichst vermieden werden. Wer nicht auf den Lockenstab verzichten möchte, sollte ihn zumindest auf die niedrigste Hitzestufe stellen. Außerdem hilft die Anwendung eines Hitzeschutzsprays, bevor die Haare mit Hitze in Berührung kommen.

Schritt 5: Wöchentliche Intensivbehandlung

Die Verwendung einer Haarmaske einmal die Woche kann trockenes, brüchiges Haar besonders wirksam nähren. Garniers Wahre Schätze Honig Schätze Haarmaske hinterlässt ein weiches, geschmeidiges Gefühl im Haar. Bei schwerem Haarbruch hingegen füllt die Wahre Schätze Reparierender Ahorn Pflege-Milch-Maske tiefenwirksam die Haarsträhnen auf.

Schritt 6: UV-Strahlung fernhalten

Wiederholt den UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt zu sein, kann dem Haar schaden – sogar im Winter. Daher sollte es mit einem Sonnenschutzspray oder einem Leave-in-Conditioner geschützt werden. Zusätzlich kann das Haar in ein Tuch eingewickelt oder unter einem Hut versteckt werden.

Wirklich gute Haarpflege beginnt schon an der Wurzel. Die Hautzellenerneuerung, und damit eine gesunde Kopfhaut, werden unterstützt, indem man den Kopf bei der Haarwäsche oder der Anwendung von Leave-in-Spülungen massiert. Beständige Pflege und eine gute Ernährung versorgen das Haar mit Vitalität und seidigem Glanz.

Mit diesen hilfreichen Tipps kann sich brüchiges Haar verabschieden!