Sie leiden unter Haarausfall und wissen nicht, wie Sie hier Abhilfe schaffen können? Keine Panik! Wir bieten Ihnen eine Reihe wirksamer Tipps für dichteres und widerstandsfähigeres Haar.

Haarausfall: Pflegen Sie Ihr Haar mit regenerierenden Ceramiden



Um zu vermeiden, dass sich Ihre Haare in der Dusche, auf dem Kopfkissen oder auf der neuen Jeansjacke ansammeln, sollten Sie Haarausfall mit einem kompletten Haarpflegeprogramm entgegen wirken. Das erfolgreiche Pflegequartett besteht aus Shampoo, Pflegespülung, Haarmaske und Anti-Haarausfall-Pflege mit regenerierenden Ceramiden und stärkenden Fruchtextrakten. Diese beiden Wirkstoffe pflegen und beleben das Haar bis in die Wurzel und fördern die Haarerneuerung.
Runden Sie die Verwendung dieser Pflegeprodukte mit einer Massage der Kopfhaut ab. Massieren Sie dafür den gesamten Kopf mit kreisartigen Bewegungen durch die Fingerspitzen. So aktivieren Sie die Mikrozirkulation und regen den Sauerstofftransport in die Haarzwiebeln an. Die ersten Schritte für kräftigere Haare!

Sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung - eine ganz andere Lösung gegen Haarausfall



Neben den positiven Auswirkungen auf Ihre allgemeine Gesundheit sorgt eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung auch für schönes und kräftiges Haar. Entscheiden Sie sich für Nahrungsmittel mit viel Proteinen (Fleisch und Fisch), Eisen (Innereien, Hülsenfrüchte), Zink (Schalentiere), Magnesium (Kakao, Mandeln) und Vitamin B (Eigelb). Sie unterstützen den Keratin-Aufbau, versorgen die Kopfhaut mit Sauerstoff und regen das Haarwachstum an. Beim Jahreszeitenwechsel, wenn man generell mehr Haare verliert, bietet sich zusätzlich eine Kur mit Hefeextrakt an. Die Damen können sich als positiven Nebeneffekt auch gleich noch über kräftigere Nägel freuen.

Reinigen Sie die Kopfhaut mit ätherischem Zedernöl



Haarausfall wird oft durch einen Talgüberschuss in der Haarwurzel verursacht. Der Haarschaft kann dadurch nicht mehr atmen und fällt schließlich aus. Die Lösung? Reinigen Sie die Kopfhaut mit ätherischem Zedernöl, welches für seine pilztötenden, entgiftenden und stimulierenden Eigenschaften bekannt ist. Dieser natürliche Inhaltsstoff unterstützt auch das Verschwinden von Schuppen. Ein weiterer Vorteil ist die angenehme Holznote, die typisch für Männerdüfte ist.
Anwendungshinweis: Ätherische Öle sind hochkonzentriert und sollten vorsichtig verwendet werden. Lösen Sie 40 Tropfen in 100 ml Shampoo auf.

Vermeiden Sie es, die Haare zu fest zusammenzubinden



Aufgepasst, liebe Damen: Bitte beachten Sie, dass Frisuren wie ein hoch gebundener Pferdeschwanz, ein Fischgrätenzopf oder ein Half-Bun das Haar brüchig machen können. Für einen angesagten Look, ohne Ihren Haaren zu schädigen, sollten Sie deshalb Stoffzopfhalter oder Holznadeln verwenden. Diese glatten Materialien beschädigen Ihre Haare nicht in der Länge.


Von PureTrend

Foto Kredit: Getty Images