Egal, ob auf dem Teller oder im Haar - der Apfel ist immer eine gute Wahl. Wir stellen seine besonderen Kräfte vor, die Ihrem Haar zu mehr Glanz verhelfen.

 

Woraus setzt sich ein Apfel zusammen?



äpfel sind tolle Appetitzügler und enthalten zudem zahlreiche Vitamine und andere positive Wirkstoffe für Ihren Körper. Sie enthalten Kohlenhydrate und die leicht säuerliche Note kommt von den organischen Säuren. äpfel bestehen zu 80 % aus Wasser. In diesem sind zahlreiche Mineralstoffe und Spurenelemente aufgelöst: Kalium, Phosphor, Zink, Kupfer und Mangan. Auch an Vitaminen fehlt es nicht - in der Schale und im Fruchtfleisch findet man Vitamin C, D und E. Des Weiteren enthalten äpfel viele verschiedene Antioxidantien, insbesondere Flavonoide.

 

Vorzüge des Apfels für die Haare



Neben seinen positiven Eigenschaften für die Gesundheit ist der Apfel auch ein unverzichtbarer Begleiter für schönes Haar. Apfelsaft eignet sich besonders gut für die Behandlung von geschwächtem und brüchigem Haar. Einige Haarpflegeprodukte wurden übrigens auch mit Apfelextrakten angereichert, um dem Haar mehr Stärke und Glanz zu verleihen.
Nicht umsonst schworen schon unsere Großmütter auf eine Spülung aus Apfelessig für glänzendes Haar. Der Säuregehalt des Apfels ist dem des natürlichen Haars nämlich sehr ähnlich.

 

Glänzenderes Haar durch Apfel



Für glatteres und glänzenderes Haar beginnt man zunächst mit einem Shampoo, das mit Fruchtwirkstoffen - darunter auch Apfel - angereichert ist. Je glatter das Haar ist, desto besser reflektiert es übrigens das Licht. Verwenden Sie nacheinander das Shampoo, die Pflegespülung und die Maske, werden Ihre Haare Schritt für Schritt glatter. Ihr Haar bekommt dann auch sichtbar mehr Glanz.


Von PureTrend

Foto Kredit: iStock