Was tun gegen fettige Haut? - Wir verraten es dir!
Frau berührt glänzende Haut Frau berührt glänzende Haut

Was tun gegen fettige Haut?

Wir verraten es dir!

Die wenigsten haben das Glück, mit einer absolut makellosen, klaren Haut gesegnet zu sein. Fast jeder leidet irgendwann in seinem Leben unter Hautunreinheiten, die durch fettige Haut begünstigt werden. Finde hier heraus, wie sie entsteht – und was du gegen fettige Haut tun kannst!

Hast du fettige Haut und fragst dich, was du dagegen tun kannst? Mit dieser Frage bist du nicht alleine. Viele kennen das Problem von fettiger Haut, gerade in der Gesichtspartie. Die Gesichtspflege spielt daher eine wichtige Rolle, um gegen fettige Haut vorzugehen. Was du konkret tun kannst bei deiner Gesichtspflege gegen fettige Haut? Achte auf die Wahl deiner Pflegeprodukte für deine tägliche Pflegeroutine. Die Produkte sollten auf die individuellen Bedürfnisse deiner Haut abgestimmt sein, damit du etwas gegen fettige Haut tun kannst. Pflegeprodukte für fettige Haut sollten dir vor allem helfen, diese trockener zu machen. Bei deiner Reinigungsroutine kannst du daher auf stärker schäumende Produkte setzen, da diese das Hautfett lösen. Im Gegensatz zu anderen Hauttypen dürfen die Pflegeprodukte Alkohol enthalten. Ebenfalls empfehlen sich Produkte mit Fruchtsäure – sie wirken ausbalancierend und versorgen deine fettige Haut dennoch mit genügend Feuchtigkeit. Du siehst, mit der richtigen Pflege kannst du einfach aber effektiv etwas gegen fettige Haut tun!

 

Pflegeschritte gegen fettige Haut

1
Frau trocknet ihr Gesicht
Erfrischendes-Waschgel-mit-Aloe-Extrakt-96-Prozent-200ml-Vorderseite-Garnier-Deutschland-kl

Erfrischendes Waschgel mit Aloe Extrakt

Um etwas gegen fettige Haut zu tun ist die Reinigung entscheidend

Eine Reinigungsroutine ist wichtig, um etwas gegen fettige Haut zu tun. Reinige und kläre deine Haut deswegen am besten morgens und abends. Beginne deine Reinigungsroutine mit einem antibakteriellen Waschgel gegen fettige Haut, das gleichzeitig Unreinheiten vorbeugt. Benutz auf keinen Fall Seife, denn mit ihr bewirkst du das Gegenteil! Seife kann bei fettiger Haut noch mehr Pickel auslösen. Kläre anschließend deine Haut mit einem Gesichtswasser. Dieses darf ruhig alkoholhaltig sein – es soll ja schließlich was gegen fettige Haut tun.

2
Frau bedeckt ihre Nase mit den Händen
Anti-Glanz-Mattierende-Pflege-Hautklar-Anti-Unreinheiten-50ml-Vorderseite-Garnier-Deutschland-kl

Tägliche 24h Feuchtigkeitspflege Anti-Unreinheiten

Mit der richtigen Pflege kannst du etwas gegen fettige Haut tun

Nach der richtigen Reinigung kommt die Pflege. Trage auf das gereinigte Gesicht eine leichte Gesichtscreme auf. Die Creme sollte antibakterielle Inhaltsstoffe wie Milchsäure oder Urea enthalten, denn diese tun was gegen fettige Haut – sie spenden deiner Haut Feuchtigkeit, ohne noch zusätzlich zu fetten und beugen Hautunreinheiten vor. Der perfekte Abschluss für deine Pflegeroutine.

3
Frau mit Creme hält ihr Gesicht in den Händen
Porenreinigende-Maske-Hautklar-Matcha-Detox-100ml-Vorderseite-Garnier-Deutschland-kl

Matcha Detox Porenreinigende Maske

Fettige Haut – ein weitverbreitetes Beauty-Problem

Fettige Haut ist ein weit verbreitetes Beauty-Problem, das viele Frauen kennen. Rund 66% leiden unter Pickeln und Mitessern und wissen nicht, was sie gegen fettige Haut tun können. Auch das Problem schnell nachfettender Haut, die zu mehr Hautglanz neigt, kennen 19 % aller Frauen – und suchen nach einer “Wunderwaffe”, die für einen lang anhaltenden Matt-Effekt der Haut sorgt.

Was tun gegen fettige Haut? Das auf keinen Fall

  • Reinige deine Haut nicht öfter als zweimal am Tag. Du denkst vielleicht, dass du so etwas tun könntest gegen fettige Haut, aber sie könnte dadurch überreizen und mit Pickeln reagieren.
  • Nimm zur Reinigung auf keinen Fall herkömmliche Seife – sie kann deine Hautunreinheiten noch verstärken.
  • Um bei der Pflege was zu tun gegen fettige Haut, verzichte auf stark fettende Salben oder zu reichhaltige Cremes. Sie können deine Haut noch fettiger machen.

Das Dream-Team gegen fettige Haut!

Eukalyptus ist zum einen für seine erfrischenden Eigenschaften bekannt, dabei steckt noch mehr dahinter. Mit seinen antiseptischen Eigenschaften klärt Eukalyptus das Hautbild, was für fettige Haut ideal ist, wenn man etwas dagegen tun möchte. Auch Zink hilft gegen fettige Haut. Es bekämpft Hautentzündungen und die für sie verantwortlichen Bakterien. Um das Dream-Team komplett zu machen, fehlt nur noch Salicylsäure. Sie wirkt antibakteriell und mildert so die Irritation bei fettiger Haut.

Pflege-Empfehlung

Was Desinfizieren mit fettiger Haut zu tun hat? Wir sagen es dir!

  • Desinfiziere deine Computertastatur! Eben noch mit den Fingern auf der Computertastatur – und Minuten später fasst man sich unbewusst ins Gesicht, weil die Nase juckt. Bakterien gelangen so leicht aufs Gesicht und können fettige Haut verursachen.
  • Desinfiziere den Hörer deines Handys! Kurz das Telefon auf den Tisch gelegt und dann klingelt es schon. Ohne viel darüber nachzudenken, gelangen so Bakterien ins Gesicht.
  • Desinfiziere Schwämmchen und Pinsel, die du für dein Make-up verwendest, regelmäßig! Bei diesen Schminkhelfern sollte man sehr penibel sein, schließlich kommen sie immer wieder mit der Gesichtshaut in Kontakt.

Frau mit Gesichtsmaske

Die besten Hausmittel gegen fettige Haut

Auch zu Hause findet man ein paar Hausmittel, die gegen fettige Haut helfen. Mache ein Gesichtsdampfbad mit Kamille, damit tust du etwas gegen fettige Haut und beugst zudem Hautunreinheiten vor.

Unscheinbar, aber sehr effektiv: Gurkenscheiben. Mache dir eine Gurkenmaske zu Hause. Neben dem pflegenden Aspekt hat Gurke die Wirkung auf die Haut, dass sich die Poren zusammenziehen, wodurch die Haut weniger nachfettet.

Auch eine Maske aus Heilerde kann was tun gegen fettige Haut: Sie nimmt überschüssigen Talg auf und hilft gegen Mitesser.