Monoi1

WAS MACHT MONOI-ÖL SO BESONDERS?

Technisch gesehen teilt Monoi-Öl zahlreiche chemische Eigenschaften des raffinierten Kokosöls und rühmt sich mit all den Vorzügen dieses natürlichen Fettes.
Monoi2

MONOI-ÖL SORGT BEI HAAREN FÜR MEHR KRAFT UND GLANZ

MONOI-ÖL DRINGT IN DEN HAARSCHAFT EIN

Monoi-Öl ist wie auch das unveränderte Kokosöl ein tief eindringender Feuchtigkeitsspender, wodurch es sich besonders für trockenes oder geschädigtes Haar eignet. Da es tief eindringt, ist Monoi-Öl ein wirksamer Trägerstoff für hinzugefügte Vitamine, Nährstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe. Und hat eine lang anhaltende Wirkung. Hole das Beste aus diesen Eigenschaften heraus und suche nach Shampoos und Haarspülungen mit Monoi-Öl und zusätzlichen pflanzlichen Stoffen.

MONOI-ÖL TEILT DIE EIGENSCHAFT DER KOKOSNUSS ALS HEILMITTEL FÜR HAARE

Mit Monoi-Öl können trockene Haarspitzen nicht nur mit Fett versorgt und ummantelt, sondern auch reduziert werden. Das Monoi-Öl sorgt zudem für Haarglanz. Genauso wie Kokosöl baut es den Haarschaft von innen wieder auf, mit sichtbaren Ergebnissen schon nach der ersten Anwendung.
Monoi2
Monoi3

DURCH ZUGABE VON TIARE-BLÜTEN WIRD DIE HEILKRAFT VON MONOI GESTEIGERT

Monoi-Öl wird aus den Knospen der Tiaré-Blüte gewonnen, die in ganz Polynesien vorkommt. Diese Knospen werden mehrere Tage in raffiniertem Kokosöl eingeweicht. Die Tiaré-Blüte allein wurde für die Behandlung von Mückenstichen, Kopfschmerzen, Leberproblemen, Ohrenschmerzen und oberflächlichen Hautwunden verwendet. Wenn diese üppige Blütenessenz Kokosöl beigefügt wird, entstehen wirkungsvolle Heilkräfte, die zudem für einen luxuriösen Genuss sorgen, wenn es aufgetragen wird.
Monoi4

MONOI-ÖL IST FÜR SEINE „SCHÖPFER“ HEILIG

Für die Tahitianer war reines Monoi-Öl wichtig, die dieses Öl schufen, um es zusätzlich auf ihr Haar und ihre Haut aufzutragen und Erkrankungen zu behandeln. Sie verwendeten das Öl in religiösen Ritualen, zum Beispiel für die Segnung von Babys und die Reinigung liturgischer Objekte und Gaben.
Monoi4