Selbstbräuner Gesicht - Natürliche Bräune das ganze Jahre
Lächelnde Frau berührt ihr Gesicht Lächelnde Frau berührt ihr Gesicht

Selbstbräuner Gesicht

Natürliche Bräune das ganze Jahre

Ist deine Haut noch im Wintermodus: Fahl, trocken und erschöpft von der Kälte? Und wünschst du dir aber einen gesunden, zart gebräunten Teint? Dann könntest du es mit Selbstbräuner für das Gesicht versuchen. Was es rund um das Thema Selbstbräuner zu wissen gibt und wie Selbstbräuner korrekt angewendet werden, erfährst du hier.

Der Winter war lang und das sieht man deiner Haut auch an? Statt zart gebräuntem Teint wirkt deine Haut erschöpft und trocken. Selbstbräuner fürs Gesicht können schnelle Abhilfe schaffen und deiner Haut einen seidigen Goldschimmer verleihen, und dass über das gesamte Jahr hinweg und ohne gefährliche UV-Strahlung. Selbstbräuner fürs Gesicht enthalten einen Wirkstoff namens Dihydroxyaceton, der mit den drei Buchstaben DHA abgekürzt wird. Dieser bräunende Wirkstoff reagiert mit den Eiweißen deiner obersten Hautschicht und hat seinen Prozess nach einigen Stunden vollständig abgeschlossen. Wundere dich also nicht, wenn der Selbstbräuner fürs Gesicht abends dunkler erscheint. Die meisten Selbstbräuner fürs Gesicht enthalten etwa 2% des bräunenden Wirkstoffes. Generell gilt, je höher der Anteil, desto intensiver ist deine Bräunung. Aber Vorsicht, dein Gesicht sollte niemals genauso stark wie dein Körper gebräunt sein, da dies unnatürlich wirken kann.

Produkt-Empfehlung

Selbstbräuner für das Gesicht - so hält deine Bräune länger

Damit deine Bräune mit Selbstbräuner im Gesicht möglichst lange anhält, empfehlen wir dir, die Anwendung alle zwei bis drei Tage zu wiederholen. Denn nach dieser Zeit beginnt deine Haut langsam die gebräunte oberste Hautschicht abzustoßen. Trage dazu den Selbstbräuner fürs Gesicht gleichmäßig auf und spare die Augenbrauen und deinen Haaransatz möglichst aus oder wische mit einem feuchten Tuch vorsichtig nach, denn dein Selbstbräuner fürs Gesicht kann helle Härchen leicht mittönen.

Dosiere deinen Selbstbräuner sparsam imx Gesicht

Bei Selbstbräuner für das Gesicht bzw. Selbstbräuner im Allgemeinen empfiehlt sich eine sparsame Dosierung. Trage deinen Selbstbräuner lieber mehrfach dünn und in Etappen auf dein Gesicht auf. Denn trägst du ihn zu dick auf, riskierst du, dass dein Auftrag unregelmäßig wird und unnatürlich wirkt. Sind aber doch mal Flecken entstanden, nicht verzagen. Ein ausgedehntes Schaumbad und sanftes Peeling helfen. Denn so weichst du die oberste Hautschicht leicht auf und trägst sie schonend ab. Für die Hände eignet sich ein Handbad in Zitronensaft.

Welcher Selbstbräuner fürs Gesicht passt am besten zu dir?

Ob als Tuch, Gel, Spray, Milch oder Öl - Selbstbräuner für das Gesicht gibt es in allen erdenklichen Konsistenzen. Aber welcher Selbstbräuner fürs Gesicht passt am besten zu dir? Die Entscheidung hängt zum einen natürlich von deinen persönlichen Präferenzen und zum anderen von den Bedürfnissen deiner Haut ab. Neigst du zu einer eher trockenen Haut, dann sind feuchtigkeitsspendende Milch, Öl und Gel die sinnvollste Lösung in Sachen Selbstbräuner fürs Gesicht für dich. Denn der in Selbstbräunern enthaltene Wirkstoff Dihydroxyaceton, kurz DHA genannt, entzieht deiner Haut wertvolle Feuchtigkeit, die du mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe kompensieren kannst. Achte dabei beim Kauf deines Selbstbräuners fürs Gesicht auf Hautschmeichler wie pflegendes Aprikosen-Extrakt oder reichhaltige Shea-Butter. Wenn du zu einer eher unreinen und fettigen Haut neigst, empfehlen sich Konsistenzen wie Gel und Spray. Sie lassen deine Haut optimal atmen. Du nutzt zum ersten Mal Selbstbräuner fürs Gesicht? Bräunungstücher eignen sich hervorragend für Anfänger. Du möchtest lieber auf die klassische Milch setzen, hast aber Angst vor unschönen Flecken an den Händen? Im Drogeriemarkt findest du spezielle Handschuhe, die dir beim fleckenfreien Auftrag helfen.