Frau mit langen, sehr widerspenstigen Haaren Frau mit langen, sehr widerspenstigen Haaren

Wie lässt sich widerspenstiges Haar zähmen? Die besten Tipps für jeden Haartyp

Frizz betrifft alle Haartypen, aber die jeweiligen Ursachen und Lösungen sind nicht immer gleich. Wir geben Tipps zur Frizz-Kontrolle für jede Haarstruktur.

Lockiges Haar

Bei lockigem Haar kann es zu zwei Formen von Frizz kommen: Einerseits gibt es den unerwünschte Frizz, verursacht durch Haarschädigung und Austrocknung, anderseits aber auch guten Frizz – dazu später mehr.

Der unerwünschte Frizz kennzeichnet sich durch ausgefranstes und formloses Haar aus. Er entsteht aufgrund von Hitzeschädigung, Chemikalien oder extremer Trockenheit. Bemerkbar wird er vor allem durch widerspenstige Strähnen und eine allgemeine Unförmigkeit der Locken. Um diese Frizz-Form zu besänftigen, ist eine nährende Haarpflege wichtig. Diese hilft bei der Frizz-Kontrolle, indem sie bewirkt, dass sich die einzelnen widerspenstigen Strähnen wieder zu größeren, schwungvollen Locken vereinen.

Lockiges Haar benötigt zudem regelmäßige Tiefenpflege mit Conditioner für Locken sowie Leave-in-Conditioner für die oberen Haarschichten. Eine optimale Kombination, um Frizz zu reduzieren, sieht folgendermaßen aus: Garniers Wahre Schätze Haaröl mit Camelia- und Arganöl zwei Mal wöchentlich als Pflege für Frizz-freies Haar anwenden. Im Anschluss Garnier Fructis Silky & Shiny Argan 10-in-1 Leave-in-Creme nach und nach in die feuchten Locken einarbeiten.

Und was ist nun mit dem guten Frizz? Guter Frizz beschreibt die natürlichen Aufspaltungen von lockigem Haar. Da jede Locke einzigartig ist, lassen sich manchmal zwei benachbarte Strähnen einfach nicht zu einer definierten Locke vereinen. Kein Grund zum Ärgern! Gerade diese natürliche Aufteilung verleiht dem Haar Volumen und Schwungkraft und sorgt für den Spaß, den Locken nun mal machen.

Welliges Haar

Da sie irgendwo zwischen glattem und lockigem Haar einzuordnen sind, ist die Versuchung manchmal groß, wellige Strähnen zu glätten und sie dadurch zu kontrollieren. Das Problem dabei: Wellen lieben nichts mehr, als in ihre natürliche Form zurückzukehren. Das heißt, sobald das trockene und geschädigte Haar nur einen Hauch von Feuchtigkeit abbekommt, wird die frische Föhnfrisur zum totalen Chaos.

Stattdessen hilft das Einbeziehen der natürlich welligen Haarstruktur beim Styling Frizz vorzubeugen. Das Erfolgsrezept für widerspenstiges Haar? Man nehme das Fructis Argan Silky & Shiny Shampoo, gefolgt von der Fructis Silky & Shiny Spülung für Locken. Im Anschluss die Garnier Fructis Silky & Shiny Argan 10-in-1 Leave-in-Creme auftragen und leicht einkneten, um die Wellen zu unterstützen und Frizz zu reduzieren. Das Haar anschließend lufttrocknen lassen oder für festere Wellen mit dem Diffusor-Aufsatz trocknen.

Glattes Haar

Für gewöhnlich ist glattes Haar aufgrund seiner natürlichen Feinstruktur und den untereinander ähnlichen Strähnen weniger Frizz-anfällig. Somit fällt eine geordnete Ausrichtung der Strähnen oft leichter. Bei dichtem, glattem Haar entsteht Frizz meistens durch Schädigung oder Austrocknung.

Ein optimales Anti-Frizz-Produkt für dichtes und glattes Haar ist die Garnier Fructis Silky & Shiny 10-in-1 Leave-in-Haarcreme. Diese vereint Frucht- und Kaktusextrakte in einer leichten Formel und hilft dabei, Frizz und Haarschäden vorzubeugen. Für das beste Ergebnis einfach auf das frisch gewaschene und noch feuchte Haar auftragen.

Personen mit feinem Haar neigen oft dazu, die Anwendung von Spülungen oder Leave-in-Conditionern zu überspringen oder diese zu sparsam zu nutzen. Eine unzureichende Pflege kann allerdings Haarschäden zur Folge haben. Bei Regen oder Feuchtigkeit ist dies der ideale Nährboden für Frizz, da die durstigen Strähnen sofort beginnen Wasser und Feuchtigkeit aus der Luft aufzusaugen. Dieser Prozess schwächt die natürlichen Bindungen im Innern der Haarfaser.

Wie lässt sich Frizz über Nacht bändigen? Wichtig ist eine nährende Pflege, die für Geschmeidigkeit sorgt, ohne dabei das feine, glatte Haar zu beschweren. Optimal hierfür ist die Fructis Silky & Shiny Spülung. Im Anschluss noch ein paar Spritzer Garnier Fructis Silky &Shiny 10-in-1 Leave-in-Haarcreme auftragen und zuletzt, für einen Frizz-freien Abschluss, das Haar auf niedriger Stufe trockenföhnen.

Pflege-Empfehlung