Pflanzliches Keratin ist ein echter Garant für gesund glänzendes, weiches und voluminöses Haar. Schauen wir uns seine Vorzüge genauer an.

 

Keratin als A und O für schöne Haare



Bei Keratin handelt es sich um ein natürliches Eiweiß, das mit 95 % der Hauptbestandteil der Haare ist. Es gibt den Haaren Elastizität und Widerstandskraft, damit diese nicht brüchig werden und ein weiches und glänzendes Erscheinungsbild behalten.
Keratin wirkt wie ein Schutzschild, das die Haare vor äußeren Angriffen wie UV-Strahlen, Sonne, Meer- und Chlorwasser, Föhnhitze und übermäßigem Glätten schützt. Durch vermehrte Angriffe dieser Art nimmt das natürliche Keratin jedoch ab und kann seine natürliche Schutzfunktion nicht mehr erfüllen.

 

Was ist pflanzliches Keratin?



Es handelt sich dabei um Keratin natürlicher Herkunft, das die gleichen Aminosäuren besitzt wie das im Haar vorkommende Keratin. Dieses pflanzliche Keratin wird aus hydrolisierten (d. h. in kleine Stücke geschnittenen) Weizenproteinen gewonnen. Das Eiweiß kann so besser in die Haarfaser eindringen und erhält damit eine höhere Wirksamkeit.
Die Proteine des pflanzlichen Keratins mildern Unregelmäßigkeiten der Haare, reparieren diese und sorgen für ein ebenmäßiges weiches und glänzendes Haar.

 

Pflanzliches Keratin - Stärke und Glanz für Ihre Haare



Pflanzliches Keratin ist ein Wirkstoff natürlichen Ursprungs, der sich perfekt für das Reparieren von beschädigtem, brüchigem oder stumpfem Haar eignet. Vorbei sind die Zeiten von kräuseligem Haar und splissigen Spitzen. Das pflanzliche Keratin gibt den Haaren Glanz, Geschmeidigkeit, Vitalität und Stärke. Da es das Haar tiefenwirksam regeneriert, hat es ebenfalls einen glättenden Effekt auf die Längen.
Unser zusätzlicher Tipp: Verwenden Sie eine Haarpflegelinie, die sowohl pflanzliches Keratin als auch eine natürliche Zutat wie Arganöl beinhaltet. Ein Pflegeprodukt mit pflanzlichem Keratin ist außerdem die ideale Notfallpflege für Haare, die im Urlaub stark beansprucht wurden.


Von PureTrend

Foto Kredit: iStock